Angie wird von holiday girl gebunden. kapitel 2.

0 Aufrufe
0%

Die Angie-Serie ist eher ein leichter Spaß, erwarten Sie kein tiefes Drama, es ist nicht da.

Alle Kommentare sind willkommen.

Angie setzte Trish am Flughafen von Alicante ab, ihre Verabschiedungen waren ein bisschen tränenreich, aber nicht übermäßig traurig, eher wie ein Abschied von guten Freunden, ja, sie waren seit einer Woche zusammen, aber beide schienen zufrieden zuzugeben, dass es ein Kurzurlaub war.

und versuchen Sie nicht, mehr zu tun.

Keiner von ihnen war jemals zuvor mit einem Mädchen zusammen gewesen, keiner hatte sich auf die Suche nach einer Beziehung von Mädchen zu Mädchen gemacht, irgendwie kam es dazu.

Trish war ein ziemlich glückliches, glückliches Mädchen, sie nahm alles, was das Leben zu bieten hatte, kein Grübeln, keine große Sache, schwimm einfach mit dem Strom.

Angie sagte immer, sie sei genauso, aber jetzt fühlte sie sich ein wenig verwirrt, überhaupt nicht niedergeschlagen, eigentlich sehr glücklich, obwohl Trish weg war.

Nein, jetzt musste sie an ihre Sexualität denken.

Sie hatte es immer geliebt, mit dem richtigen Typen rumzumachen, aber Trish hatte definitiv eine neue Dimension in ihr Liebesleben gebracht und darüber musste nachgedacht werden.

Wenn es einen einmaligen magischen Funken zwischen zwei Menschen gab, die nicht widerstehen konnten, egal welchen Geschlechts, oder bedeutete das, dass er von nun an Mädchen genauso ansah wie Jungen?

Vielleicht ging sie tiefer, aber sie dachte bei sich, sie wollte nicht wirklich darüber nachdenken, sie fühlte sich ein bisschen bisexuell, aber geradezu schwul?

Das störte ihn ein wenig.

Ich wurde heute Abend umgehauen, die nächste Gruppe Urlauber war eingetroffen.

Einer der Barangestellten wurde krank, ein anderer war im Urlaub und Besitzer Mike war zu einem Dartspiel weg, also war unsere Aufstellung etwas kurz, es machte mir überhaupt nichts aus, aber es war ein bisschen anstrengend.

Die Notaufnahme war ein nettes, charmantes Mädchen, eifrig, aber nicht sehr hilfsbereit, sie konnte keine Liter Bier ohne Schaum zapfen, also gab ich ihr die Aufgabe, Gläser zu sammeln und den Abwasch zu machen.

Schon damals musste ich ihm sagen, dass es in Ordnung ist, mit Buchmachern umzugehen, aber nicht zu viel mit dem einen oder anderen zu plaudern, schließlich wurde er für die Arbeit bezahlt!

Um halb elf fühlte ich mich ein wenig erschöpft und hatte seit fünf Uhr, als das Restaurant öffnete, weder eine Pause gemacht noch geraucht.

Dann, Gott sei Dank, kam Mike von seinen Darts zurück und sah wirklich glücklich aus, also vermutete ich, dass das Team gewonnen hatte.

Normalerweise? Mörder?

würde bleiben um zu spielen.

oder was auch immer, machen Sie sich nicht die Mühe, an diesem Abend wiederzukommen, aber heute Abend, da wir wissen, dass wir wenig Personal haben, hier war es,

Sie ist gut in ihrem Job und wusste sofort, dass ich eine Pause brauche, sie fragte auch: „Dann ist die neue Frau also keine große Polizistin?“

„Er kann kein Pint haben, um sein Leben zu retten, aber er scheint gut mit Cocktails zu sein und verkauft sie, also schlagen wir ihn noch nicht.“

Ich ging aus, brauchte einen Drink und Zeit für eine Kippe, gut, um mir die Füße zu vertreten.

Eine supersexy Stimme unterbrach meine müden Gedanken, „Macht es Ihnen etwas aus, wenn wir hier sitzen?“

Als ich meinen Kopf hob, war es nicht nur das Geräusch, wow!

Es war wunderschön, also vergaß ich wie ein Filmstar meine Etikette und starrte.

Er missverstand, murmelte eine Entschuldigung und wandte sich ab.

Ich kehrte in die Realität zurück: „Nein, nein, du?

Dann bemerkte ich das Mädchen neben ihr, das genauso hinreißend war, was für ein hübsches Paar sie waren, aber ich rückte meinen Stuhl ein wenig zurück, um Platz für sie zu schaffen.

Sie sagten mir, sie seien gerade angekommen, bemerkten, dass die Bar lebhaft aussah und der Sänger eine gute Stimme hatte.

Sie wollten beide etwas trinken, also ließen sie ihr Gepäck und kamen direkt.

Sagte, ihr Name sei Peter und das Mädchen Sophie.

„Schön dich kennenzulernen, mein Name ist Angie, ich bin die Barmanagerin, ich hoffe, wir sehen uns beide oft, alles, was du wissen musst, komm und finde mich.“

Wir unterhielten uns ein wenig, Peter war sehr witzig und sehr gut darin, das Gespräch zu führen.

Sophie war etwas weniger voraus, aber sie hatte nur ein nettes kleines Lachen.

Sie schienen ein sehr gut passendes und attraktives Paar zu sein.

Trotzdem habe ich das Gefühl, dass Peter mir etwas zu viel Aufmerksamkeit schenkt, während seine Freundin neben ihm sitzt.

Ich bemerkte, dass keiner von ihnen Ringe trug, also bezweifelte ich, dass sie verheiratet waren.

Ich drückte meine Zigarette aus, trank mein Glas aus und stand von meinem Stuhl auf.

„Es war schön, dich kennenzulernen, Angie, ich bin sicher, wir werden dich öfter sehen.“

Ihre Hand kam und setzte sich auf meine, ihre Augen leuchteten, ihr Lächeln, wow.

Seine Hand schien etwas länger als gewöhnlich zu verweilen, hat er meine eigene gedrückt?

Auf keinen Fall.

Dann glitten seine Finger von meinen, eher wie eine schnelle Liebkosung, als dass er seine Hand wegzog.

Peter stand auf, wie es sich für einen Gentleman gehört, „Bis später, Angie.“

Und ich bin wieder bei der Arbeit.

Der Sänger war auf seinem letzten Set, es ging ihm gut, aber dann hat es uns eine Bombe gekostet, es war sein erstes Mal hier, und ich denke, es wird nicht das letzte Mal gewesen sein.

Peter ging zwischen den Leichen hindurch, bis er an der Bar ankam, „Hallo Peter, was kann ich dir bringen?

Ich fragte.

„Mir wurde gerade gesagt, dass Ihre Sangria die beste hier ist, glaube ich? Ich würde sie gerne probieren, bitte nehmen Sie den großen Krug.“

Jetzt wird unsere Sangria nach einem Rezept zubereitet, das ich mitgebracht habe, als Mike mich eingestellt hat, es hat sich nur sehr wenig geändert.

War es gut?

Ich kann ehrlich sagen, dass es bei weitem das beste in der Stadt war, mit vielen Zutaten, nicht nur Rotwein, Limonade und etwas Obst, alles in kleinen Dosen, aber lecker und mit Kick.

Faust.

Ok, es war ein wenig teurer als die meisten, aber es lohnt sich.

„Großer Krug, bist du sicher?

Wenn es nur für Sie beide ist, darf ich vorschlagen, dass Sie es zuerst mit einem sehr starken Medium versuchen?

„Ist schon okay, ich wurde schon gewarnt, aber hey, wir sind im Urlaub, wen interessiert das?

Nein.

Wir nehmen den größeren.

Ich lächelte ihn an, ich mag diesen Typen. „Bist du? bist du gewarnt?

sagte ich mit einem Lächeln in meiner Stimme.

Er nahm den Krug und zwei Gläser. ‚Wie auch immer, du scheinst stark genug zu sein, mich nach Hause zu tragen, wenn ich es brauche.‘

Er hatte ein riesiges Grinsen im Gesicht.

Bevor ich mich stoppen konnte, glitt es mir aus der Hand, „Ich bring dich jederzeit nach Hause, Hübscher.“

Ich schaffte es, ein großes Lachen hinzuzufügen, damit es wie ein Witz klang, aber ich glaube, ich meinte es ernst.

Ich sah, wie Sophie sich auf ihrem Weg aus dem Badezimmer von der Menge abhob.

Sein Gesicht war ein wenig rot, warnte ich sie.

Er sah mich starren und winkte mir zu, bevor er die Richtung änderte und zur Bar kam.

„Geht es dir gut, Sophie?“

Ich habe sie gebeten.

„Ich, ich? Ich bin großartig,“

Sie antwortete: „Ist das alles, was Ihre Sangria ist? Ich liebe es, wissen Sie? Wir hatten zwei Krüge zwischen uns?“

Zum zweiten Mal an diesem Abend hob er seine Hand und legte sie auf meine. „Also wirst du anbieten, mich mit Pete nach Hause zu tragen?“

Kann ich es genießen?

Er kicherte, drückte noch einmal meine Hand und ging dann.

Was ist los mit diesen beiden?

Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie beide mit mir chatten.

Sehr seltsam, aber ziemlich aufregend, dachte ich.

Das könnte interessant sein.

Die letzten paar Leute gingen und ich sammelte die restlichen Gläser ein, als eine Hand auf meine Schulter tippte, und es war Sophie: „Es war ein toller Abend, Angie, ich glaube, wir sehen uns morgen wieder?

Er beugte sich vor und küsste mich auf die Wange, dann flüsterte er: „Ich glaube, ich kann ohne Hilfe nach Hause gehen, wirklich schade.“

Er lachte wieder.

Ich sah Peter mit einem breiten Lächeln über seine Schulter kommen.

Wie seltsam, dass Sophie offen mit mir flirtete, ich dachte früher, dass sie nicht glücklich aussehen sollte.

Aber für einen Moment nahm er meine Hand und sagte: „Gute Nacht und danke Angie.“

Als ich nach Hause kam, schaltete ich den Fernseher ein, um die Nachrichten zu sehen, während ich einen Kaffee trank.

Meine Gedanken wanderten jedoch immer wieder zu meinem aktuellen Lieblingspaar.

Ich dachte über sein seltsames Verhalten nach, aber außerdem war ich neugierig auf meine Gefühle, ich erkannte, dass ich von beiden beeindruckt war, sie waren beide lustig, großartige Freunde und beide waren extrem erstaunlich.

Er war so lächerlich gutaussehend und er war mehr als schön.

Also habe ich beschlossen, es sieht so aus, als wäre ich jetzt bi.

Um elf Uhr morgens begann sich der Pool bereits zu füllen, frittierte Sarnies, Kaffee, Bier und sogar Eis machten einen rauschenden Handel.

Peter und Sophie kamen herein, Peters Augen waren ein wenig rot, aber Sophie nicht. „Guten Morgen Angie, gibt es etwas Gutes gegen Kopfschmerzen wie Paracetamol?“

fragte Petrus.

Ich gab ihm ein Paket: „Der ganze Teil des Service besteht darin, dass wir gerne Kunden glücklich machen?“

Ich grinste, „Möchtest du einen Kaffee oder ein Erfrischungsgetränk?“

Sophie sagte: »Kaffee bitte, äh, ein Glas Wasser für Pete, würde er nicht genauso gut abschneiden wie ich?«

Sie hat geantwortet.

ihre augen haben immer gefunkelt, ?dann kannst du mir vielleicht sagen was sonst noch zum service dazugehört?

Scheisse!

Hier geht es wieder, ich bin froh, dass Peter schon weg ist, ‚Geh und setz dich, ich bin? Ich bringe sie dir gleich?‘

Ich sagte es ihm ein wenig zögernd.

„Du schämst dich, Angie, ich mag es, es steht dir, es macht dich noch hübscher als du bist?“

Seine Augen fixierten mich für einen Moment, dann folgte er Peter hinaus zum Pool.

Ich kam wirklich nicht um die beiden herum, vielleicht sind sie hinter einem Dreier her, es ist nicht meine Szene, glaube ich nicht, aber damals hatte ich noch nie darüber nachgedacht.

Eine halbe Stunde später kam sie zurück und sagte: „Hallo Angie, das Paracetamol hat gewirkt, jetzt ist es bereit, ein Bier zu trinken, wenn auch erst einmal ein kleines.

Ich glaube, ich hätte gerne einen Ihrer Cocktails, was auch immer Sie vorschlagen, mich mit etwas Nettem überraschen, solange kein Whiskey drin ist.

Ich zog die Cocktailliste heraus und hielt sie offen, beugte mich über die Bar, um sie mir genauer anzusehen, und wusste nicht, ob ich auf die Liste oder auf das jetzt klare Dekolleté schauen sollte.

„Was magst du, Angie?“

Er hatte meinen Blick auf sich gezogen und das war nicht die Liste, seine Hand schloss sich um meine, ‚Ich glaube, ich weiß,?‘

Er hielt länger als nötig inne und fuhr dann lachend fort: „Etwas über Galliano vielleicht?

„Das … ist das eine gute Wahl?

Ich stammelte: ‚Nicht zu stark für diese Tageszeit, überlass es mir, bin in zwei Schritten bei dir.‘

„Oh, das wäre schön.“

Sie kicherte wieder, als sie aussah, als würde sie ihre Brüste schütteln und ging.

Verdammt!

Es war heiß und es brannte mir, wie man sagt, unter dem Kragen, dann dachte ich, nein, kein Kragen, eher wie ein Höschen.

Sophie war allein, als ich ihr die Getränke holte, ich sah Peter im Pool, er rannte durchs Wasser, Gott, ihm ging es gut.

Sophie saß jetzt nur noch in ihrem Bikini, oh wow, hör auf zu starren, ich hätte mir sagen sollen, obwohl es schwer war, sie hatte ohne Zweifel die sexy Figur, die ich je auf meinen Augen gesehen habe.

„Ist Ihr Mann ein guter Schwimmer?

Ich sagte es, um meine Verwirrung zu überspielen.

?Mein Ehemann?

Oh, du meinst Pete, das ist meine Schwester Angie, nicht mein Mann.

Oh, jetzt sehe ich, was dich an unserem Necken so ankotzt, meine Dummheit, ich habe nie darüber nachgedacht, nun, ich bin froh, dass wir das geklärt haben, kannst du dich jetzt entspannen, wenn du willst?

Ihr Lächeln brachte mein Herz zum Schmelzen, ich schauderte, reiß dich zusammen, Angie, sagte ich mir.

„Jetzt? Du wirst wieder rot, für mich klingst du nicht wie eine schüchterne Person, Angie, aber wenn du mit unserer Spielweise nicht zufrieden bist, dann sag es einfach.

„nein? okay, du? du bist okay, das macht Spaß und es ist mir egal, ich? Ich bin daran gewöhnt, hier zu arbeiten, aber als ich dachte, ihr zwei seid nur ein Stück Zeug, machte es mir Sorgen, weißt du ?

Ich wollte sagen.?

„Nun, es tut mir leid, dass ich sowieso nicht daran gedacht habe, ich denke, es lag daran, dass er und ich normalerweise nicht zusammen in den Urlaub fahren, also ist es mir nie in den Sinn gekommen.“

An der Bar habe ich darüber nachgedacht, was du gesagt hast, also hatte ich Recht, sie haben beide mit mir geflirtet.

Jetzt war die Frage, welche ich lieber beantworten würde.

Einer der beiden, ich entschied, dass es keine Wahl gab, mal sehen, aus welcher Richtung der Wind bläst, war mein Fazit.

Das Lager war unten, gegenüber der Toilette, ich war auf dem Weg, eine Kiste Wein zu holen, und auf halbem Weg bog Sophie um die Ecke und ging nach oben.

Ich dachte, er würde warten, bis ich herunterkomme, aber stattdessen kam er immer wieder.

Die Treppe hatte nicht viel Platz zum Durchkommen, also hielt ich an und wartete darauf, dass er drückte.

Sie blieb vor mir stehen und drehte sich zu mir um, ich spürte, wie sich ihre Brüste an meine drückten, ich spürte sofort ein Kribbeln, „Ich wollte nur sagen, wie toll dieser Cocktail war, vielleicht könnte ich noch einen haben, während du leer bist.

, Angie.?

Dann berührten ihre Lippen ganz leicht meine und ihre Brüste drückten ein wenig mehr. „Danke.“

Dann drehte er sich um und ging weiter nach oben.

Als sie sich umdrehte, sah ich, wie ihre Brustwarzen in die Vorderseite ihres Bikinioberteils geschoben wurden, es war vorher nicht offensichtlich, ich war übrigens wie angewurzelt, meine Augen fixierten ihren Hintern, als sie herumzappelte.

In der allerletzten Sekunde, bevor sie verschwand, drehte sie ihren Kopf, um mich anzusehen, ein ‚Ich? Habe ich dich erwischt?‘

Blick auf sein Gesicht, winkte und ging.

Als ich ihm seinen Cocktail brachte, sagte er: „Jemand hat mir gerade gesagt, dass Sie einen Nachmittag frei haben, was machen Sie mit sich selbst, etwas Privates, wenn ich fragen darf?“

„Nein, das ist mir egal.

Manchmal mache ich ein Nickerchen oder lese ein Buch, manchmal komme ich schwimmen, wenn es nicht zu voll ist.

Ich sagte ihm.

„Komm runter, was meinst du?

Ich deutete auf den Kreis über der Bar. „Ich wohne dort, sehr praktisch fürs Geschäft.

Es bedeutet auch, dass sie mich anrufen können, wann immer sie Hilfe brauchen, und das kann ein Problem sein.“

„Nun, wenn du dich entscheidest, heute zu schwimmen, gesellst du dich besser zu uns, wir werden fast den ganzen Nachmittag hier sein.“

Zufällig hatte Mike gesagt, ich müsse den Nachmittag und Abend freinehmen, er wusste, dass ich am Vortag eine harte Nacht hatte.

Ich sagte zu Sophie, ich würde eine Stunde schlafen und dann zurückkommen und mich zu ihnen gesellen.

Seine Hand streckte sich nach mir aus, seine Finger verschlungen mit meinen, „Oh, ich bin froh, ich werde warten.“

Er drückte noch einmal und strahlte mich mit diesem umwerfenden Lächeln an.

Ich brauchte einige Zeit, um zu entscheiden, welchen Badeanzug ich anziehen sollte, ob ich einen Einteiler tragen sollte, der meinen Körper zeigt, oder einen Bikini, der mehr von meinen Muskeln zeigt.

Ich bin sehr muskulös, weil ich jahrelang Bierfässer und schwere Kisten zerdrückt habe, zusammen mit Gewichten, die ich gerne hauptsächlich für meine Arme und Schultern werfe.

Am Ende hat der Bikini gewonnen.

Ich fühlte ein schönes Leuchten, als ich sah, wie sich Peters Augen füllten, als ich näher kam, Sophie beobachtete ihn mit einem kleinen Lächeln auf ihrem Gesicht. „Du siehst großartig aus, Angie und deine Muskeln, ich denke, du könntest uns wirklich nach Hause tragen.

?

Sie machte einen Witz.

Ich wurde wieder rot, was war los mit diesem Mädchen, sie hat mich so leicht losgebunden. „Lass sie los?“

Ich sagte: ‚Du? Bist du die Perfekte, oder? Ich bin nur die Eiserne Lady?

Jetzt war Peter an der Reihe, einzustimmen: ‚Unterschätze dich nicht, Angie, du bist wirklich faszinierend.‘

Jetzt war es mir peinlich: „Möchte jemand etwas trinken, ist das meine Runde?“

Sophie nahm meine Hand, sie tat es gerne weiter, aber bis jetzt war es mir egal, ‚Ist es nicht ein Getränk, das ich mag?

sagte er mit einem Grinsen, „aber wie wäre es mit schwimmen, kann Peter die Getränke mitbringen?

Sie lächelte ihn jetzt an.

Ich konnte sehen, dass er protestieren wollte, aber Sophie zuckte mit den Schultern, als sie mich hinter sich in den Pool zog.

Ich sah sofort, dass sie genauso gut schwamm, aber anmutiger, ich bin auch ziemlich gut, wir liefen die Länge des Pools, sie überschlug sich und begann eine andere Länge.

Ich sammelte meine Kraft und besiegte ihn mühelos bis zum Ende, drehte mich um und stand auf, um zu sehen, wie er aufholte.

Sie atmete schwer, als sie mich erreichte, und diese wunderschönen Brüste erhoben sich direkt vor meinen Augen über die Oberfläche.

Ich schaffte es gerade noch, dem Drang zu widerstehen, eine Handvoll zu nehmen.

„Verdammt Angie, ich dachte, ich wäre eine gute Schwimmerin, aber deine Kraft ist phänomenal, du hast mich geschlagen wie eine Rakete?“

Seine Hände gingen zu beiden Seiten meiner Schultern, er fühlte meine Muskeln, dann glitt er meine Arme hinunter und drückte meine Arme. „Verdammt, sie sind wie Stahl.“

Ich konnte spüren, wie seine Handwinkel meine Brüste berührten, ich wusste, dass meine Brustwarzen reagierten, ich sah, wie deine Augen schauten: „Du unartiges Mädchen, Angie.“

Ein Finger tippte sehr schnell vor mir und zeigte auf eine Brustwarze, dann schwamm er in einem Rückwärtssalto davon.

Wir hatten einen großartigen Nachmittag, Sophie blieb bei ihren Cocktails, Peter trank ein Bier und ich einen kleinen Krug Sangria, dann noch einen.

Ich glaube, es war gegen sechs Uhr, und wir packten etwas nervös zusammen.

Wir vereinbarten, dass wir uns nach dem Duschen und Umziehen zum Abendessen treffen würden.

Unser Koch ist immer noch sehr gut, aber da ich wusste, dass ich im Restaurant gegessen und es mit den Gästen übertrieben hatte, waren die Steaks ausgezeichnet und die Saucen ein Traum.

Nach der Hälfte unseres Essens spürte ich ein Klopfen an meinem Fuß, ich sah Peter an, aber er saß völlig gerade da und konzentrierte sich auf das Essen.

Dann bewegte sich die Berührung, ich war mir sicher, dass es sein Fuß war und er rieb an meinem.

Ich habe meine nicht entfernt, was ist mit dir?

Sophie lehnte sich zurück, „Wow, das war gut, danke Angie.“

Er legte seine Hand auf meine Schulter und streichelte sie.

Aber dann ließ sie es dort, die Hitze ihrer Hand versengte mich, ich wand mich fast auf meinem Stuhl, als meine Muschi prickelte.

Dann drückte sie und fuhr mit ihren Fingern über mein Bein. „Deine Muskeln, Angie, ich kann meine verdammten Hände nicht davon lassen, okay?

Er flüsterte, als er sich näherte.

Ich glaube, ich nickte, als ich mein Weinglas aufhob und es mit zitternden Händen in einem Zug leerte.

Ich spürte, wie mein Rock zog und dann wanderte seine Hand zu meinem Knie, jetzt war sie auf meiner nackten Haut, sie blieb nicht lange an Ort und Stelle, denn bald fing sie wieder an, meinen Oberschenkel hinunter zu wandern, seine Finger

zwischen meinen Beinen

Kurz bevor er mein Höschen erreichte, stoppte er seine Aufwärtsbewegung, seine Finger streichelten sanft mein Fleisch.

Jetzt, wo ich dachte, ich könnte fühlen, wie die Feuchtigkeit aus mir heraussickerte, war meine Muschi definitiv belebt.

Berührt es, soll ich meine Beine schließen oder weiter öffnen?

Der Kellner kam, um die Teller abzuräumen, und seine Hand war weg.

Ein Gefühl der Enttäuschung erfasste mich, jetzt wo ich sicher war, dass ich diese Berührung wollte.

Ich hatte meine Entscheidung getroffen, es war Zeit zu handeln.

An diesem Abend war Karaoke, ich musste normalerweise singen, die Buchmacher bestanden darauf, und ich war nicht so schlecht wie die meisten.

Was ist Karaoke, das Sie denken lässt, dass jeder singen kann?

Ich beschloss, mich heute Nacht aus dem Weg zu gehen, nun, es war mein freier Abend.

Peter unterhielt sich mit einem jungen, aber sehr hübschen Mädchen, also fragte ich Sophie: ‚Willst du hier bleiben oder können wir vielleicht eine Flasche Wein in meinem Solarium holen, es ist ziemlich kühl und kühl dort?‘

ich schon?‘

nickt, also schnappe ich mir ein paar halbfeine Weine von der Bar.

Das Solarium ist mein ganz privater Bereich oberhalb der Hauptbar, komplett umgeben von einer brusthohen Wand, uneinsehbar und natürlich nackt zum Sonnenbaden.

Es gab einen Tisch, vier Stühle, ein paar Einzelliegen und eine große Doppelliege.

„Hey, das ist ein toller Ort, Angie, das gefällt mir, hier kannst du alles machen und niemand wird dich stören.“

Da geht er, er hält wieder meine Hand.

Wir unterhielten uns eine Weile, er wollte wissen, wo es gut zu besuchen ist, wissen Sie, touristischer Teil usw.

Was ist mit dem Wein passiert, den wir zum Abendessen hatten, ich habe ein paar Gläser mehr hinzugefügt, ich war sehr glücklich, ein nettes Summen, wenn Sie verstehen, was ich meine.

Ich zog meine Hand unter seiner weg und er warf mir einen verwirrten Blick zu, „Ich möchte es nur etwas bequemer haben, komm schon?“

Ich hob Sophie auf die Füße und führte sie zu der großen Chaiselongue, den Rücken gestützt, damit wir mit ausgestreckten Beinen aufrecht sitzen konnten.

Als ich mich hinsetzte, legte ich meinen Arm auf seine Schulter und zog seinen Körper neben meinen, er legte seinen Kopf auf meinen Nacken, ‚Ist das schön?

das ist alles, was er sagte.

„Sag mir, Sophie, du und dein Bruder schienen beide mit mir zu flirten, oder habe ich mich verlesen?

Es ist nicht, weil ich mich beschwere.

„Nein, du? Du hast recht, ich sage dir die Wahrheit, weil ich glaube, es würde dich nicht interessieren.“

Wir haben miteinander gewettet, wer Sie als Erster ins Spiel bringen würde, und Sie haben vielleicht bemerkt, dass er heute Abend irgendwie aufgegeben hat, weil er wusste, dass ich gewonnen hatte.

Das dachten wir zumindest, habe ich recht?

Bitte sag mir, dass ich es bin.

Ich streckte meine freie Hand nach ihm aus und hob sein Kinn an, damit ich ihm in die Augen sehen konnte, seine Lippen nur Zentimeter voneinander entfernt, Gott, aber er war göttlich.

Bis jetzt agierte sie immer souverän, ergriff die Initiative, aber jetzt sah ich ihre Lippen zittern, einen unsicheren Ausdruck auf ihrem Gesicht.

„Liebling, du weißt nicht, wie heiß du geworden bist, du hast mich erwischt, du hast mich aufs Bett geworfen?

Ich glaube, ich trage dich bald ins Bett, willst du das?

„Ja, würde ich, würdest du mich jetzt bitte küssen, Angie?“

Meine Lippen berührten ihre und wir küssten uns mit den leichtesten Berührungen, fast wie eine Liebkosung der Lippen, während unsere Augen sich immer noch anstarrten.

Dann kam ihre Hand zu meinem Nacken und zog mich fester, als sich ihre schloss, ich senkte meine Hand von ihrem Kinn und legte sie um ihre Taille, drückte sie an mich.

Es war ein langer Kuss, ihre Lippen sehr weich und gut.

nur küssbar, ich war im Himmel.

Meine Hand um ihre Taille fand ihre nackte Haut, meine Finger erkundeten ihren Rücken, ich liebte das Gefühl ihrer Haut, ich konnte sie vor Vergnügen murmeln hören.

Ich ging durch, wo der BH-Träger hätte sein sollen, er war nicht da!

Mir war nicht klar, dass sie die ganze Nacht keinen BH trug, ihre Brüste müssen schön eng sein.

Jetzt löste ich meine Zunge und fuhr seine Lippen nach, sie öffneten sich leicht bei meiner Berührung und ich schob sie zwischen sie.

Seine Zunge traf meine, als sich sein Mund weiter öffnete, unsere Zungen tanzten.

Ich ziehe meine Hand von der Rückseite seines Körpers und schaue nach vorne, bis ich die Seite seiner Brust spüren kann, dann bringe ich meine Finger unter ihn.

Er verstärkte seinen Griff um meinen Hals und presste seine Lippen aufeinander.

Meins war härter, ich ging langsam nach oben, streichelte auf dem Weg, um dann ihre Brust zu bedecken, wo ich ihre harte Brust spüren konnte und sie unter meiner Handfläche erigiert war.

Meine Handflächen rieben ihre Brustwarze, während meine Finger diese wunderbare Brust drückten.

Sein äußeres Bein ging um meins herum, sein Oberschenkel presste sich zwischen meine Beine, dann konnte ich die Härte seiner Beule spüren, als sie an meinem Bein rieb.

Seine Lippen lösten sich von meinen, sein Kopf rollte zurück, ich senkte meine Lippen zu seinem Hals, ich küsste ihn vollständig und leckte ihn.

Ich atmete den Duft ihres Parfüms und ihres Körpers ein, meine Sinne waren überwältigt.

Ich ziehe meine Hand durch sein Oberteil und greife nach dem obersten Knopf, strecke meinen Hals noch weiter, während sich meine Lippen nach unten bewegen, während sich der erste löst.

Meine Finger hatten den nächsten Knopf gedrückt und doch ging mein Mund nach unten.

Jetzt war es auf ihren oberen Brüsten, meine Zunge strich über sie beide und meine Lippen saugten und küssten sie.

Als der dritte Schalter eingeschaltet war, fand ein Nippel meine Lippen, ich blies leicht mit meiner Zunge, bis ich ihn erreichte und nur die Spitze davon berührte.

Jetzt springt sie auf und keucht, ihre Hand kommt zu meinem Mund, um ihre Brust zu heben, ‚Bitte, Angie, hör auf, dich über mich lustig zu machen, lutsch meine Brüste?‘

Ihre Brustwarzen waren nicht riesig, aber fest, die Art, wie sie sich in meinem Mund anfühlten, war erstaunlich, ich wollte ihr nur mehr gefallen.

Ihr Stöhnen machte mich an, sie genoss meine Berührungen, ich musste ihr mehr geben.

Er war total erstaunlich und jetzt, genau jetzt, gehörte er mir.

Ich musste ihn dazu bringen, mehr von mir zu wollen.

Meine Hand wanderte zum Saum ihres Rocks, es war keine Finesse, ich zog ihn einfach hoch, dann war ich in der Lücke zwischen ihren Beinen, drückte die Vorderseite ihres Höschens, meine Finger folgten der Form ihrer Lippen.

Ich rieb die Spitze ihrer Spalte ein wenig fester, ihre Hüften näherten sich meiner Berührung, meine Finger umschlossen den kleinen Vorsprung, den ich fand, ihre Klitoris vergrößerte sich, als ich sie neckte, und bald begann sie sich unter meinen Fingern zu winden.

Er zog mit einer Hand an meinen Haaren, hielt mit der anderen meine Brüste, seine Hüften drückten gegen die Finger, die mit ihm spielten, ich hatte das Höschen zur Seite geschoben, so schnell glitt ein Finger zwischen seine Schamlippen

Dann eine andere, hektisch, ihr Körper senkt sich auf mich zu, ihre Lippen finden meine, während sie mich hart küsst.

Dann hatte ich drei Finger, die danach suchten und spielten: ‚Angie, um Gottes willen, finger mich tiefer.?

Ich versuchte, ihn weiter zu erreichen, aber ich konnte nicht tiefer gehen, ich konzentrierte meinen Finger, tastete die Stelle ab, und dann wurde er in meinen Armen verrückt, „Ja, ist es das?“

Hör auf, verdammt, verdammt!

ICH?

kommen,

Es wurde so heftig geschüttelt, dass es mir schwer fiel, es zu halten, es war das Erstaunlichste, was ich je gesehen habe, der Höhepunkt war jenseits meiner Vorstellungskraft.

Als sie den Hügel hinunterkam, hielt ich sie fest an mich gedrückt, ihr Griff ließ mich fast aufhören zu atmen. „Hier, meine Liebe, entspann dich, ich habe dich.“

Ich sagte ihm.

Nach einer Weile sah er mich an, ‚Angie, ich wollte dich, ich wollte, dass du mich liebst.

Ich habe von deinem fantastisch muskulösen Körper geträumt, aber ich habe nie davon geträumt…..verdammt, ich bin so glücklich.?

„Sophie, du bist die schönste Frau, die ich je getroffen habe, und ich bin so froh, dass du überhaupt daran gedacht hast, nach mir zu kommen.

Deine Schwester mag sehr schön sein, aber du bist meine Vorstellung vom Himmel und du bist diejenige, die ich ficken möchte.

Also, trinken wir noch einen Tropfen Wein, dann sollte ich dir vielleicht mein Schlafzimmer zeigen, was sagst du, Baby?

„Angie, ich glaube, du merkst nicht, wie sehr ich dich will, dass ich dich lustvoll ansehe, dass du Muskeln und Kraft hast, ich will, dass du mich liebst, mich dominierst und mich fickst.

Verdammt, Bruder, es hat ihm Spaß gemacht, aber ich möchte wirklich, wirklich, dass du mich liebst, bitte, du wirst mich lieben.

Tut mir leid, aber du lässt mich so fühlen, ich möchte, dass du mich so sehr liebst, okay, kannst du das für mich tun?

Ich stand auf, dann bückte ich mich, es sah aus wie eine Feder, als ich es hochhob, und dann trug ich es in mein Schlafzimmer und senkte es auf mein Bett, begann mich auszuziehen.

Während ich nackt war, blieb ich einen Moment stehen, er sah mich an, seine Augen wanderten über meinen Körper.

„Angie, ich möchte deinen tollen Körper sehen, mir deine Muskeln zeigen, deine Posen machen, was auch immer du tust, nur für mich.“

Es fühlte sich ein wenig unbeholfen an, dort zu stehen, meine Arme waren hoch, meine Muskeln waren geschwollen, dann waren meine Arme auf meinen Hüften und meine Oberweite war hoch, ich war wie ein ?Wow?

Dann kräuselten sich meine Beine mit harten Akkorden, zuerst spannte ich meinen Bauch an, rundete die Muskeln, und sie spannten sich an.

„Oh mein Gott, so etwas habe ich noch nie gesehen, es ist wirklich cool.“

Sagte er, bevor er seine Arme zu mir hob.

„Angie, das hat alles als ein bisschen Spaß angefangen, jetzt weiß ich nur noch, dass ich dir gefallen möchte, ich möchte dich unbedingt glücklich machen, ich glaube, ich habe es einmal gesagt, aber ich sage es noch einmal, ich

Willst du, dass ich dich liebe?

Er streckte mir seine Arme entgegen, verdammt, ich liebte dieses Mädchen gerade, ich fiel auf ihren Schoß und wir küssten uns, jetzt war es leidenschaftlich, unsere Lippen stießen hart aufeinander, ihre Hüften berührten meine.

Ich spürte, wie seine Hände meinen Arsch griffen, seine Finger gruben sich in das Fleisch, es könnte ein anderes Mal weh tun, aber jetzt, wen interessiert das schon!

Ich versuchte, nett zu sein, ich wollte Sex mit ihm haben, so gut ich es kannte, aber er biss mich, er kratzte mich, er schlang seine Beine um mich und er packte mich fest und fickte meine Fotze.

wie ein wütendes wildes Tier.

Ich flüsterte beruhigende Worte in sein Ohr, ich sagte, mach langsam und ich werde dich führen, dann tat er so, als würde er mich hören, entspannte sich und sein Gesicht lächelte mich an.

Ihre Stimme zitterte. „Ich brauche dich nur.“

Ich drückte ihre Arme an die Seite ihres Kopfes, „Halten Sie es dort?“

Ich sagte es ihr, dann küsste ich ihren Körper, ich hatte eine Träne auf ihren Brüsten, ich bewunderte ihre Schönheit, ihre Brustwarzen zwischen meinen Lippen, dann ihren ganzen Bauch.

Sie wand sich bei meinem Necken, Lecken und Küssen, stöhnte und bettelte mich um mehr.

Die Haare auf ihrem Hügel waren wie ein dünnes Büschel, kitzelten meine Lippen, jetzt konnte ich ihren Duft riechen, sie saugte mich ein, und ich suchte nicht nach der Quelle, ich vergrub mich dort nicht, inhaliere, scheiße, Verdammt, es war wunderschön.

Meine Lippen berührten ihre Spalte, ich küsste sie dort, jetzt konnte ich so viel schmecken, wie ich sie riechen konnte, den Duft ihres Geschlechts.

Ich löste meine Zunge und leckte über seine Lippen, die nur leicht sichtbar waren, sie entspannten sich zur Seite, als meine Zunge ein wenig tiefer grub, nach oben, dann der Knopf, sein Kitzler wartete auf mich, meine Lippen schon stolz unter der Scheide.

Ich nahm es in meinen Mund, saugte hart, der Hügel tat weh, als er sich bei meiner Berührung erhob.

Meine Finger fanden ihre Öffnung, sie glitten zwischen ihre Lippen, mein Mund saugte an ihrer Klitoris, sie kam schneller als zuvor, ihr Orgasmus fegte durch ihren Körper, nicht nur einmal, sondern zweimal, während ich daran arbeitete.

Finger verhedderten sich in meinen Haaren, zogen mich hoch, bis ihre Lippen auf meine trafen, küssten mich intensiv, ihre Lippen beharrlich und fordernd: „Angie, meine Liebe, das war so gut, macht es dir etwas aus, wenn ich mich etwas ausruhe, dann ich

Ich möchte dich lieben.?

Er lag in meinen Armen, verdammt, ich fühlte mich gut, ich wusste, dass ich ihn glücklich machte, aber gleichzeitig war ich so erregt, dass meine Finger meine Muschi fanden.

Ich rieb mich langsam, meine Leidenschaft wurde intensiver, ich spürte, wie sie sich bewegte, aber ich achtete nicht darauf, dann fühlte ich seine Hand auf meiner, ein Blick sagte mir, dass sein Gesicht Zentimeter von meiner Katze entfernt war, als seine Hand meine zu mir drückte.

Seine Finger führten meine durch mich, seine Finger zerdrückten meine.

Seine andere Hand ging zu meiner Klitoris, zog sie zwischen zwei Fingern.

Er umkreiste und spottete, dann gesellte er sich zu ihnen, um seine Zungenspitze zu streicheln.

Trotzdem stieß er meine Hand noch fester hinein, „Fick es für mich Angie, komm schon, fick es härter.“

Sein Mund ging zurück zu meiner Klitoris, seine Lippen umschlossen und saugten an mir, ich konnte seinen Puls fühlen wie nie zuvor, vielleicht war es meine Einbildung, aber es fühlte sich riesig an, als er auf seinen Lippen pochte.

Ich fühlte, wie mein Körper anschwoll, ich hatte keine Kontrolle und ich wusste, dass ich danach schrie.

Ich versuchte, meine ganze Faust in meine Fotze zu schieben, ich wollte sie küssen, aber ihr Mund bearbeitete meinen Kitzler, und dann ging ich an einen Ort, an dem ich noch nie zuvor gewesen war.

Für einen Moment dachte ich, ich könnte sterben, ich hatte Atembeschwerden, jetzt zitterte mein Körper, als hätte ich einen Anfall und ich hatte noch Zeit, mich zu fragen: „Fuck!?

Ich rief: „Das? Ist das nicht so schlimm?

Dann kam es wieder.

?Kompetenz!

Stoppen!

Kein Moooore?

Ich schrie, aber es war zu spät, der dritte Orgasmus traf mich.

Ich weinte, Tränen flossen aus meinen Augen, Sophie kam zurück zu meinem Gesicht, ‚Angie, was ist passiert, habe ich dir wehgetan?

Oh mein Gott, es tut mir so leid.

Ich zog ihre Lippen schwach an meine und küsste sie, dann ‚Baby, du hast mir nicht wehgetan, hast du mich in den Himmel gebracht?

Ich küsste sie erneut und zog sie an mich heran.

„Angie, stört es dich, wenn ich etwas Dummes zu dir sage?

Er sah mir in die Augen.

„Nein, du bist das Meisterbaby, sag es mir?

?Ich kenne?

Es ist erst zwei Tage her.

Zwei verdammte Tage, ist das alles?

Seine Lippen trennten sich von meinen, aber ich glaube, ich könnte mich in dich verlieben.

Macht Ihnen das Angst?

Wenn du mich die Treppe runterwerfen willst, verstehe ich das, aber egal wie dumm es scheint, ich kann mir nicht helfen.

Du musst nichts sagen, ich erwarte es nicht von dir, lass mich dich einfach eine Weile lieben.

Er hatte recht, wie konnte sich Liebe so schnell entwickeln, das heißt, wir wussten nichts voneinander, ich wusste nicht einmal, wo er wohnte.

Scheisse!

Ich kannte nicht einmal seinen Nachnamen.

Er sagte immer noch, er sei in mich verliebt, es war verrückt, so zu denken.

Ich war nicht bereit, ihm so etwas zu sagen.

In Ordung.

Sie war eine großartige Freundin und ihre Schönheit faszinierte mich und sie war höllisch sexy, denn jetzt werde ich es mir leicht machen und mit ihr gehen.

„Sophie, du kannst mir keine Angst machen, ich bin so glücklich, dass wir zusammen sind, aber sei trotzdem vorsichtig, okay?

Ich habe vorher nicht gefragt, aber du bleibst heute Nacht bei mir, richtig?

„Ja, bitte, wenn Sie möchten, natürlich.“

In dieser Nacht wurde es nicht sehr kalt, also schliefen wir ohne Decke.

Ich wachte früh auf, ihr Haar kitzelte meine Nase, wenn ich atmete, immer noch um meine Arme geschlungen, ihr Kopf in der Kurve meines Halses.

Ich drückte ihm einen leichten Kuss auf die Stirn, und er bewegte sich nicht, er tat es auch nicht, als ich meinen Arm zurückzog und seinen Kopf auf das Kissen legte.

Ich stand neben dem Bett, meine Augen schwelgten in ihrem Körper, ich fragte mich, wie eine Person so schön sein konnte, alles war perfekt, ich konnte keinen einzigen Fehler finden.

Was hat er in mir gesehen?

Das war die Frage, sie konnte jeden haben, den sie wollte.

Ich hatte keine Antwort, also beschloss ich, dass ich meine Zeit verschwenden würde, auch nur darüber nachzudenken.

Ich brachte frischen Kaffee ins Schlafzimmer, dann öffnete ich die Jalousien ganz.

Ein Sonnenstrahl bedeckte seinen Körper, als wäre ein Engel erschienen.

Wieder konnte ich es nicht ertragen, ich sah ihn nur an.

Plötzlich, mit ihren Armen über ihrem Kopf, ihrem Bauch nach unten und ihren Brüsten nach oben gehoben, ihre Augen weit geöffnet, um mich anzusehen, gab sie ein riesiges Gähnen von sich, „Gefällt dir, was du siehst?

Es ist alles deins, weißt du.

Seine Hände streichelten ihre Brüste und zeigten mit ihren Brustwarzen auf mich.

„Ich würde gerne spielen, meine Liebe, ich habe uns Kaffee mitgebracht, dann muss ich runter und den Pool putzen, warum gehst du nicht duschen, während ich da bin?

Ich beendete.?

Sie schürzte ihre Lippen zu mir, „Oh arsch, aber ich kenne dich, aber ich habe einen Job zu erledigen, also werde ich sowieso nicht versuchen, dich zu verführen, richtig?

Die Poolreinigung war ein Tagesjob, aber ich fand es nicht lästig, es war am frühen Morgen friedlich und ich habe es immer genossen.

Aber heute war es anders, ich konnte nur an das Mädchen denken, das oben auf mich wartete, ich hatte noch Zeit, etwas mehr Spaß zu haben, bevor ich die Bar öffnete.

Als ich wieder hineinkam, war nichts von ihm zu sehen, aber ich sah, dass seine Kleidung noch da war, ich fand ihn im Solarium.

Sie lag nackt auf der Chaiselongue und fing die Morgensonne ein.

Ich tat es jedes Mal, wenn ich ihren Körper sah, ich war fasziniert von seiner Perfektion, ich stand da und atmete ihn ein.

Er streckte die Hand aus, um mich anzusehen, und hob seine Sonnenbrille. „Hallo, meine Liebe, bleibst du hier, warum kommst du nicht und gibst mir einen Kuss?

„Tut mir leid Schatz, aber ich… ich habe Angst und bin verschwitzt, ich muss duschen gehen.“

„Ich kann deinen Schweiß sehen, Angie, er tropft von dir, würdest du bitte kommen und deinen verschwitzten Körper an mir reiben, ich möchte dich so fühlen?“

Er hob seine Arme zu mir, ließ meine Shorts und mein Höschen fallen, warf mein Top beiseite und ließ mich dann auf ihn sinken, mein Körper glitt über seinen.

Seine Hände wanderten zu meinem Rücken, fühlten den Schweiß, rieben ihn und massierten ihn.

Tropfen fielen auf sein Gesicht und er lächelte mich an, bevor er seine Zunge leckte, um den Schweiß von meinem Gesicht zu wischen.

?Ah.

Angie, ich liebe alles, sogar Schweiß schmeckt gut.

Liebe mich jetzt, dann nehme ich dich unter die Dusche.

Ich löste mich von ihm und drehte mich zu ihm auf die Seite.

Wir schliefen eine Weile und sahen uns nur in die Augen.

Schließlich brachte ich meine Lippen zu seinen, es war ein wunderschöner und liebevoller Kuss.

Unsere Brustwarzen verhärteten sich, als sie aneinander rieben, und unsere Brüste glitten in Schweiß.

Er hob die Hand und ergriff eine, genau wie ich.

Wir drückten und streichelten uns beide, ich konnte spüren, wie sich sein Körper anspannte, also wusste ich, dass er genauso heiß war wie ich.

Seine freie Hand gleitet zwischen uns, erkundet meinen Bauch und mein Gesäß, ich fühlte, wie sie nach unten ging, bevor sie an meiner Beule rieb, dort kitzelte und neckte er mich, ein Finger strich gelegentlich über meine Klitoris.

Er drückte eine Hand zwischen meine Beine und fand meine nassen Lippen, aus denen eine Mischung aus Schweiß und jetzt Saft sickerte.

Ich hörte ihn stöhnen, als er mich berührte, ich wollte mehr, ich wollte deine Finger in mir.

Es war irgendwie peinlich, als meine Hand auf ihrer Fotze landete, mit ihren Brüsten und Fotze in Armen verschlungen.

Ich wartete nicht lange, um meine Finger zu lösen, er folgte mir, ich fing schließlich an, ihn zwischen meinen Lippen zu untersuchen.

Wir drückten beide unsere Hände gegen unsere Löcher und hoben unsere Hüften zueinander.

Seine Lippen entfernten sich von meinen, ich sah den lustvollen Ausdruck auf seinem Gesicht, „Oh mein Gott, Angie, ich liebe dich und was du mir angetan hast, ich will dich schmecken.“

Er drückte mich in einer Bewegung gerade und drehte sich dann um, schwebte über meinem Körper, den kürzesten Moment, bevor seine Lippen meine Klitoris suchten.

Ihre Muschi war nur Zentimeter über meinem Gesicht, ich verschwendete nicht zu viel Zeit damit, die Aussicht zu bewundern, aber ich streckte die Hand aus und packte ihren Arsch, um sie in meinen Mund zu ziehen.

Meine Zunge leckte seine Spalte, bevor ich ihn verspottete. Ich zog ihn fester herunter, als ich meinen Kopf hob, um tiefer zu graben.

Er saugte jetzt fieberhaft an dem Knopf, den seine Finger freigelegt hatten, als er meine Flügel öffnete und die Kapuze hochschob.

Dann spürte ich, wie er ihre Zunge streichelte, als er seine Finger wieder in mich drückte.

Ich konnte meine Hitze spüren, die schnell aufstieg, meine Hüften hoben sich, um ihn zu treffen.

Ich versuchte mich zu konzentrieren, ihn auf den Kopf zu bekommen, wie er es mit mir tat, es war hart, jetzt versuchte ich, einen Höhepunkt zu erreichen, intensive Emotionen stiegen jetzt in meinem Körper auf.

Ich brachte meine Lippen zu ihrer Klitoris, ihr Daumen griff in ihre Muschi und meine Finger begannen, zwischen ihren Arschbacken zu reiben.

Seine Wangen griffen nach meinen Fingern, als ich sein enges hinteres Loch berührte, aber dann, als ich etwas fester drückte, entspannten sich seine Wangen.

Ihre Muschi verließ meinen Mund, als sie ihre Hüften zu meinem Finger hob, mit einem letzten Druck, mein Finger ging hinein, ihr Loch packte meinen Finger, als ich tiefer drückte, dann schlug ihr Hügel zurück in meinen Mund, ihre Klitoris suchte meine Lippen.

Sie blieb bewegungslos, als sich ihr Körper an mir verhärtete, ihre Arschbacken fest um meine Finger, ihre Klitoris fest gegen meinen Mund gedrückt.

Ich machte ihn wütend an, meine Zunge, mein Mund und meine Finger bewegten sich mit voller Geschwindigkeit, saugten, schüttelten und schlugen ihn überall.

Ihre Beine zitterten neben meinem Kopf, ihre Muschi hüpfte in meinem Mund.

Er stöhnte laut, dann war mein Gesicht durchnässt, als er kam, es schien, als würde es ewig dauern, ich hörte ihn schreien, ‚Fuck, Fuck, Fuck!?

Dann klemmte sich plötzlich ihr Mund auf meinen Kitzler, ich war sowieso fast da, also dauerte es nur ein paar Sekunden, um mich nach oben zu bringen, ich genoss es, als es auf mich krachte.

Irgendwie hatte mein Gehirn das Gefühl, dass ich vorsichtig sein sollte, als er meine Beine anhob und meine Oberschenkel um seinen Kopf geklemmt waren, ich wollte mein Baby nicht verletzen.

Wir lagen eine Ewigkeit da, wo wir waren, keuchend, Schweiß vermischte sich mit uns.

Der angenehme Geruch deines Geschlechts vor meiner Nase.

Schließlich drehte sie sich um und legte sich auf mich, ihre Finger fuhren leicht über mein Gesicht und spürten die Nässe. „Bin ich das, Angie?

Ich dachte, ich fühle das, ich habe das noch nie zuvor getan.

Du bist etwas ganz Besonderes für mich, du lässt mich Gefühle spüren, die ich noch nie erlebt habe?

Er küsste mich, „Danke, meine Liebe, das war so schön.“

„Sophie, es war auch etwas Besonderes für mich, aber um die Dinge wirklich wahr zu machen, musste ich duschen und mich für die Arbeit fertig machen, also kann ich nicht sagen, dass ich im Stau stecke, wenn ich zu spät komme.

, Kann ich es schaffen??

Wir hatten nur ein bisschen Spaß unter der Dusche, weil ich schon Gefahr lief, zu spät zu kommen, und ich wollte nicht riskieren, dass ein Haufen verärgerter Urlauber darauf wartet, ihre Liegen am Pool zu ergattern.

ihre morgendliche Kaffeepause.

Heute habe ich die Morgen- und Abendschichten von zehn auf eins und dann fünf zurückgebracht, es endete offiziell um zwölf, aber es gab keine wirkliche Endzeit, wenn die Buchmacher ausgaben, dann hatten wir geöffnet.

Mike hat es immer für mich wettgemacht, entweder mit einem Bonus in meinem Gehaltsscheck oder zusätzlicher Freizeit.

Sophie gab mir am Fuß der Treppe einen wunderschönen Kuss, ein paar frühe Baumeister pfiffen uns zu, kehrten dann in ihre Villa zurück und versprachen, sich bei einem von ihnen zu treffen.

Es war nur eine Stunde später, als ich mit Toast aus der Küche kam und er mit einer Tasse Kaffee an der Bar saß.

„Ich dachte, du hättest einen gesagt?

Aber es ist trotzdem schön, dich zu sehen.

Ich sagte ihm.

„Bis dahin konnte ich mich nicht von dir fernhalten, ich würde dir lieber bei der Arbeit zusehen, als dich überhaupt nicht zu sehen, du hättest nichts dagegen, oder?“

„Wenn meine Liebe so schön wäre wie du, würde ich mich beschweren, wenn ich jeden Tag an meiner Bar säße, ich vermisse dich jetzt schon.“

Meine halb scherzhaften Worte brachten sie dazu, ihr Lieblingslächeln zu verbreiten.

„Übrigens, wo ist Peter?

„Ich habe keine Ahnung, anscheinend ist er nicht zu Hause, also schätze ich, wir hatten letzte Nacht beide Glück.“

Er lachte wieder, genau wie gestern.

Obwohl es repariert war, hatte ich keine Eile, sodass wir Zeit hatten, ein wenig mit den Kunden zu plaudern, es war ein sehr angenehmer Morgen für mich.

Ich fragte ihn, ob er einen Plan für den Nachmittag habe, er hatte keinen, „Nein, ich gehöre ganz dir, warum hast du etwas im Kopf?“

„Ja ich glaube?

Es war weniger als eine Stunde Fahrt pro Strecke, also würde ich mich schwer tun, wieder an die Arbeit zu kommen, aber wir konnten es schaffen.

Ich war gerade volltanken, als Mike herauskam, ‚Du fährst irgendwohin, Angie?

Als ich es ihm sagte, dachte er nur eine Sekunde lang: „Beeil dich nicht, sei einfach um sieben hier, okay?“

„Du? Du bist ein Liebhaber, Mike, danke.“

Als Sophie sich zu mir gesellte, grinste sie, „schmutziges Gras“?

sagte ich, während ich ihm meine Zunge herausstreckte.

Wir lachten beide, Sophie wurde rot, das war das erste Mal, dass ich sie so gesehen hatte.

Wir steuerten auf den letzten Stausee zu, wo sie kürzlich ein zuvor fast unzugängliches tiefes Tal überschwemmt hatten, nur um in ein paar Pfade hinabzusteigen, die die Einheimischen mit ihren Ziegen angelegt hatten.

Sie hatten eine nicht öffentliche Verbindungsstraße für den Bauverkehr gebaut, wahrscheinlich immer noch nicht, aber jetzt, wo alles vorbei war, schien niemand da zu sein, um dich rauszuschmeißen.

Noch wichtiger ist, dass die Öffentlichkeit nicht wusste, dass es dort war, ich entdeckte es zufällig, meine neugierige Natur bestand darauf, herauszufinden, wohin die Straße führte.

Die kurvenreiche Straße, die nach unten führte, verlief ein paar Meilen einen dicht bewaldeten Abhang hinunter, ich glaube, hauptsächlich Silberbirken, und ich hielt am ersten Aussichtspunkt auf den See an.

„Oh mein Gott, Angie, das ist … es ist wunderschön, ich … habe so etwas noch nie gesehen.“

Ich glaube, sie bauten einen kleinen Pier, wo die Straße am See endet, und ein überdachtes Boot wurde dort für ihre Inspektion festgemacht.

Ein paar hundert Meter rechts war eine sanft ins Wasser abfallende Grasfläche, wo wir mit Sophie unsere Decke auslegten.

Er saß da ​​und sah sich um, die Aussicht war wirklich atemberaubend.

Das einzige Geräusch kam von den Vögeln, die vom Wasser angezogen wurden, die einzige Bewegung außer den Vögeln waren die Libellen, die über den See glitten.

„Du weißt nie, dass es hier ist, dieses Tal ist so trocken draußen, es ist unglaublich, ich bin so froh, dass du es mir gezeigt hast.“

Ich habe heute Weißwein mitgebracht, einen Faustino Vll, einen schönen knackigen und trockenen Rioja, okay?

Es war in einer Kühlbox mit Hähnchen, Schinken, Käse, Trauben und anderen Salatzutaten.

Und natürlich gab es sehr schöne knusprige frische Brote.

Wir saßen nebeneinander, lehnten uns an einen geeigneten Felsen und aßen zu Mittag. Ich habe mich schon lange nicht mehr so ​​glücklich gefühlt, ich liebte es, mit diesem schönen Mädchen neben mir teilen zu können.

Er hatte nichts dagegen, dass ich rauchte, ich zündete mir eine Zigarette an und entspannte mich, während ich den Wein genoss.

Er bückte sich und legte dann seinen Kopf auf meinen Schoß, seine Augen beobachteten mich, ein kleines Lächeln auf seinem Gesicht.

Für eine Weile strichen seine Finger träge über meinen Bauch, fühlten ihn nur leicht.

Er hielt am unteren Knopf inne, löste ihn dann mit zwei Fingern, bevor er zum nächsten überging.

Seine Lippen berührten meinen Bauch, Gänsehaut auf meiner Haut, seine Finger bearbeiteten den nächsten Knopf, während seine Zunge meinen Bauchnabel kitzelte.

Er leckte unter meinen Brüsten, ohne einen Punkt zu verpassen, jetzt konnte er mich ganz zur Seite schieben und seinen Kopf zurück auf meinen Schoß legen, um zu sehen, wie seine Finger die Konturen meiner Brüste erkundeten.

Jedes Mal, wenn er lächelte, gab er ein fast lautloses Glucksen von sich, als meine Brustwarzen unter seiner Berührung wuchsen, ein kleines Ziehen zwischen seinen Fingern und sofort hart wurden.

Seine andere Hand hob sich ein wenig, damit er meine Shorts fassen konnte, seine Lippen öffneten sich noch weiter, um mich zu küssen, seine Finger versuchten, sie nach unten zu ziehen.

Ich hob meine Hüften, als er daran zog, „Angie, du? Du trägst kein Höschen!?

„Ja, ich dachte, du würdest es früher oder später herausfinden.“

Kurze Zeit später zog er meine Shorts herunter und drückte mich zurück, als ich mich bewegen wollte. „Nein, lass mich los.“

Er sagte nur, dass er zwischen meinen Beinen lag.

Mit beiden Händen kamen seine Finger zu den Flügeln meiner Katze, Er spielte sanft damit, seine Augen klebten daran, ich hörte ihn vor sich hin murmeln: „Sehr schön.“

Dann öffnete er sie, hielt sie weiter und weiter und blickte nach innen.

Er führte sanft einen Finger ein, bis er das kleine Loch berührte, „Ist das, wo du pinkelst?

Ich habe wirklich noch nicht geschaut.

Als ich meinen Körper etwas tiefer beugte, untersuchte sie weiter, bis „Ich kann jetzt vollständig durch dich hindurchsehen, Angie, hat sich dein Loch für mich durchgebohrt?“

bis du sagst.

„Was ist das, eine Anatomiestunde oder wie du es nennst?

Wirst du ihn den ganzen Tag anstarren oder etwas für mich tun?

Aber ich lachte.

Er hatte es jedoch nicht eilig, seine Finger bewegten sich langsam und berührten mich überall.

Ich fühlte, was als nächstes kam, ein Finger und ein Daumen drückten gegen die Hautfalte über meinem Schlitz und säuberten sie. „Hi, schau, was ich gefunden habe?

ihr Finger kam herein und sie fing an, ihn zu reiben, schüttelte ihn hin und her, „Ich denke, sie braucht einen Kuss, was sagst du, Angie?“

Jetzt zog ich seinen Kopf zu mir und zog sein Gesicht zu mir, ‚Es ist Zeit aufzuhören mit ihm zu reden, es muss gelöst werden.‘

Dort küsste er mich einmal, dann nahmen mich seine Lippen zwischen sich auf, während ich eine Weile daran saugte.

Ich spürte, wie seine Zunge zu wackeln und dann zu kreisen begann.

Meine Hände gingen zurück auf den Boden und hoben meinen Körper zu ihm.

Ich wusste, dass ich bei diesem Tempo nicht lange durchhalten würde, ich wollte immer noch deine Finger in mir spüren, „Finger bitte Baby?“

Er ließ mich nicht warten, er drückte meine Katze mehr als zuvor, ich hatte das Gefühl, seine ganze Hand würde mich auseinanderziehen.

Verdammt!

Mein Kopf traf einen Stein, verdammt!

Dann kam ich mit meinem Hintern vom Boden ab, seine andere Hand half mir, mich zu halten, es hat mich umgehauen, es war völlig aus meinem Kopf, verdammt!

Es war sehr gut.

Ich fiel zu Boden, zerrissen.

Er kam und setzte sich auf meine Hüften, ergriff mein Gesicht, während er immer wieder Küsse mit seinen Händen hinterließ.

Er hörte nicht auf, bis ich mich beruhigte. „Hat es dir gefallen, Angie, war es gut?“

„Sophie, du musst nicht fragen, du tust mir das jedes Mal an, es war einfach zu großartig, um es in Worte zu fassen, es war … nun, es war.“

Er ging und brachte uns ein Glas Wein, „Ich denke, das könntest du brauchen.“

Ich setzte mich wieder aufrecht hin, damit ich trinken konnte.

Sie trat vor, um ihren Körper ein paar Zentimeter von meinem Gesicht wegzubewegen, dann hob sie langsam ihren Rock. „Weißt du was?

fragte sie, ?auch kein Höschen?

Er drückte sich auf mich zu und spreizte seine Beine weiter, nur um ihn ein wenig absenken zu müssen, bevor er meine Schamlippen erreichte.

Ich packte ihren Arsch, als mein Mund zwischen ihre Beine fuhr, ich ging direkt zu ihrem Kitzler.

Hände greifen nach meinen Haaren, Beinen und Hüften, die ihre Muschi gegen meine forschende Zunge verfluchen. ‚Angie, finger meinen Arsch, wie du es heute Morgen getan hast, gefällt mir das?‘

Nach kurzer Zeit hatte ich einen Finger erreicht und sie vergrub sich tief in ihrem hinteren Loch. ‚Jetzt versuchen Sie es bitte mit einem anderen, Sie werden mir nicht weh tun.?

Er stand einen Moment lang still und drückte seinen Hintern zurück, als ich weitermachte, einen anderen neben dem ersten.

Sie sagte ja!?

Dann verwandelte sich meine Zunge in einen Fluch.

„Verdammt, Ange, ich werde wieder spritzen, dieses Mal kann ich es sagen, ich hoffe du tust es nicht.“

Dann kam er, sein Hügel war jetzt durchnässt mit seinem Sperma, das mein Gesicht zermalmte und mein Kinn hinunter auf meine Titten tropfte.

Jetzt lehnte er sich stützend an meine Schultern, ich ging weg, ‚Nein, hör nicht auf, es gibt noch mehr, finger mich schnell?

Sie kam wieder, ihre Beine zitterten heftig, als der Orgasmus sie auseinander riss.

Er ließ sich langsam in meine Arme sinken, sein Gesicht an meinem Hals.

Ich wiegte ihn hin und her, als er mich umarmte.

Ich hörte sie flüstern, dass sie nicht mit mir sprach, verdammt!

Ich liebe diese Frau.

Dann setzte sie sich hin, „Angie, ich liebe dich so sehr.“

Ich fing an zu reden, aber seine Lippen kamen zu meinen und er küsste mich intensiv.

Seine Finger bedeckten meine Lippen, als sich sein Mund wegbewegte.

Er sagte: „Halt mich fest, rede nicht.“

Als er aufstand, brachte er den Wein wieder und füllte mein Glas nach, legte seinen Finger wieder auf meine Lippen und drückte dann sein Glas gegen meins. „Danke für diesen schönen Tag und nein?

Nun, das erwarte ich nicht von dir, solange du glücklich bist, bei mir in den Ferien zu sein, habe ich fast zwei Wochen, oder?

er kicherte wieder, „glaubst du, du kannst die Geschwindigkeit halten?“

Nach einer Weile sah ich ihn tief in Gedanken versunken: „Was ist das?

Das ist ein sehr ernster Blick.

Ich fragte.

„Nein, es ist nichts, ich habe mich nur gefragt, wenn ich dich bitten würde, heute Abend mit mir zu tanzen, würdest du das tun oder wäre es nicht richtig, ich meine an der Bar?

Ich verstehe, wenn du das Gefühl hast, dass du es nicht kannst.

„Ich sag dir was, ich werde es herausfinden, wenn ich eine Weile frei habe, also werde ich es dir sagen, ich werde akzeptieren, du wirst immer noch an der Bar sitzen, oh, und nicht Sorge Mike?

was auch immer ich mache.

Der Rest ihres Urlaubs schien wie im Flug zu vergehen, und dann weinten wir zum Abschied.

Diesmal gab es einen Unterschied, ich wollte nicht, dass er ging.

Aber dann würde er einfach nach Hause zurückkehren, etwa drei Wochen später.

Sie drehte sich um, um zu gehen, aber ich zog sie zurück. „Ich liebe dich, Sophie, beeil dich bitte.“

Schockiert stand sie auf, „Angie, du?

Du sagtest, oh, danke, es ist sehr wichtig für mich, das endlich zu hören?

Als wir uns umarmten und küssten, waren einige Leute schockiert und andere sahen mit einem Lächeln zu.

An der Flugzeugtür drehte er sich um und winkte, und ich winkte, als mir eine Träne über die Wange lief.

Ich kam zurück, bog aber auf dem Weg in die Stadt ab, musste ein Doppelbett und ein paar anständige Vorhänge bestellen, vielleicht wäre eine Tischdecke auch schön, die mentale Liste wurde länger, aber schließlich zog eine Dame um.

mein Gott

, Ich war glücklich.

Ende.

Hinzufügt von:
Datum: Februar 19, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.