Die Böse Teenagerin Rosalyn Sphinx Macht Einen Schmutzigen Deal Um Von Der Anklage Der Polizei Loszukommen

0 Aufrufe
0%


Dan trifft Ginger
Dan hasste es, alleine zu reisen, und noch mehr hasste es, alleine in den Urlaub zu fahren, aber hier flog er für sieben Tage ins sonnige Mexiko, ein All-Inclusive-Urlaub? allein. Sie sagten, er könne ohne zusätzliche Kosten jeden haben, den er wolle, aber es seien weder Männer noch Frauen verfügbar, also sei er 52 Jahre alt und allein im Urlaub.
Vielleicht, dachte sie, wäre es eine einsame Frau, die allein im Urlaub ist, und sie würden sich treffen und Zeit miteinander verbringen. Nun, zumindest würde es viel Sonnenschein, Surfen und Zeit zum Entspannen geben, aber warum musste er sich entspannen? Sie war eine Witwe im Ruhestand, also war das kein großer Stress. Vielleicht kann er sich beim Marlinangeln versuchen?
Sein Traum endete, als das Flugzeug landete; Sie schnappte sich ihre Tasche und stieg in den Shuttlebus zu einem ziemlich netten Hotel. Es war in einer Hotelgruppe, nur einen halben Block vom Wasser entfernt, das Zimmer war komfortabel mit einer Veranda mit Blick auf den Pool und hatte ein Kingsize-Bett.
Dan zog seine neuen Badeanzüge, Sandalen und sein geblümtes Hemd an, bevor er zum Pool ging. Als er dort ankam, nahm er einen großen, kalten Drink, fand eine Sonnenliege mit Schatten und schlug sein Lager auf. Er sah sich um und sah, dass keine jungen Mädchen in Gefahr waren, sondern nur ein paar übergewichtige Paare, die zusahen, wie ihre Kinder ins Wasser spritzten; Er zögerte seinen Drink hinaus und saugte ihn in der heißen Nachmittagssonne auf.
Nach einer leichten Mahlzeit beschloss er, sich umzuziehen und sich das Nachtleben anzusehen; Entschlossen, wenigstens etwas Bewegung zu bekommen, verließ er sein Hotel. Er wusste aus allem, was er gelesen hatte, dass er sicher sein würde, wenn er in den gut beleuchteten Straßen in der Nähe des Wassers blieb, also bog er auf einen breiten Boulevard mit viel Verkehr nach Norden ab.
Es gab viele Cantinas und viele hatten laute Musik aus ihren Türen. Er hielt an, um nach ein paar Paaren zu sehen, aber nichts fing ihn auf, also ging er vorbei und genoss die sanfte Abendluft. Er drehte sich fast um, als die Brise des Spanischen Flamingos sein Ohr traf; die Musik kam von der offenen Tür eines kleinen Veranstaltungsortes; Dan musste nachforschen.
Als er eintrat, sah er den Gitarristen auf einer kleinen Bühne sitzen, während eine Tänzerin um ihn herumwirbelte; Seine Kastagnetten und blitzenden Verbesserungen fügten der Musik ein helles Stakkato hinzu. Dan fand einen Platz, bestellte einen Drink und blieb die ganze Show.
Es war früher Morgen, als Dan und der Rest der Menge auf die Straße kamen, alle waren glücklich und fröhlich; Dan drehte sich um und ging nach Hause.
Er war weniger als einen Block entfernt, als ihn das Quietschen von Reifen, Fluchen und das Zuschlagen einer Autotür aufhielt und ihn anstarrte. Die Flüche stammten von einer jugendlichen jungen Dame und richteten sich an die Autofahrer, die einige Worte ihrer eigenen Wahl hinzufügten, bevor das Auto auf die Straße kam.
Das Mädchen war vielleicht 5 Jahre alt? 4? hatte einen sehr wohlgeformten Körper und langes, welliges braunes Haar. Sie trug ein enges, kurzes Kleid, das all ihre Kurven zeigte, und winzige 3-Zoll-Absätze. Er ging neben Dan auf den Bürgersteig und blieb stehen, um seinen Weg zu finden.
Dan dankte den Kräften, die diese kleine Dame in seinen Schoß gebracht hatten; Sie fragte, ob sie helfen könne, nur um einen kalten Blick aus ihren smaragdgrünen Augen zu bekommen. Nachdem er es ein zweites Mal angeboten hatte, beruhigte er sich genug, um seine Hilfe anzunehmen und fragte, ob er wüsste, wo sein Hotel sein könnte. Dan versicherte ihm, dass er in der Nähe des Hotels sein sollte, und streckte seinen Arm aus, wenn er ihn in diese Richtung begleiten wollte.
Er ging ein kurzes Stück alleine, aber als sie anfingen zu plaudern, packte er bald Dans Arm. Ihr Name war Ginger, sie war mit ein paar Freunden im Urlaub, traf anscheinend ein paar Typen und setzte sie an der Bar ab, um ihren Weg nach Hause zu finden. Sie fuhr mit den Gringos im Auto mit, aber als klar wurde, dass sie als Gegenleistung für die Fahrt eine Prostituierte werden wollten, musste sie sie dazu bringen, sie gehen zu lassen.
Ein paar Blocks später begannen Gingers Füße sie zu stören, und Dan schlug ihr vor, ihre Schuhe auszuziehen; Er würde es nicht hören, er würde auch auf dem Gehsteigschlauch kauen. Dan wusste, was das für müde Füße war, und führte Ginger eine kurze Gasse zum Strand.
Dort hielten sie im Mondlicht an einer Stelle an, wo die Straße den Deich überquerte und der Sand begann. Der Mond war zu drei Vierteln voll und versank im Meer, eine sanfte Brise belebte Gingers Haar und das Mondlicht erhellte seine Augen.
Dan packte Ginger an der Hüfte und ließ ihn auf die Betonplatte fallen; dann fing sie an, ihre schuhe auszuziehen und fing an, ihre füße zu massieren. Sie protestierte, bis ihre Daumen sanft ihre Fußsohlen berührten, und dann seufzte sie erleichtert und lehnte sich zurück, schüttelte leicht den Kopf, um die Brise ihr Haar streicheln zu lassen.
Sie blieben dort im Mondlicht, bis Dan ihnen sagte, sie sollten zu Fuß zu ihrem Hotel am Strand gehen. Er half Ginger herunter und schlug vor, dass er seinen Schlauch herausnehmen sollte, damit der Sand sie nicht ruinierte; Sie hatte gerade erst begonnen, sich zu drehen, als sie ihren Rock hochhob und die Strümpfe über ihre wohlgeformten Beine rollte.
Sie konnte im Mondlicht nicht erkennen, was für ein Höschen sie trug, aber in Gedanken sah sie einen kleinen schwarzen Tanga, bevor sie ihr Kleid zurechtrückte und zurechtrückte. Er ging schnell an Dan vorbei und steuerte auf das Wasser zu; Dan sammelte ihre Sachen so schnell er konnte zusammen.
Ginger sprang in die Brandung und blieb stehen, um sich umzudrehen, als das Wasser knapp über ihren Knien stand; Dan zögerte am Ufer, dann stürmte er vorwärts und durchnässte seine neuen Bootsschuhe. Er bespritzte sie mit Wasser, als sie auf ihn zustürmte und lachte, als er sie an der Hüfte packte und sie herumwirbelte und sie beide nass machte.
Als er sie wieder ins Wasser fallen ließ, schlang er seine Arme um ihren Hals und küsste sie. Dan schlang seine Arme um sie und küsste sie zurück, genoss ihren Enthusiasmus, während sich seine Zunge um ihre legte.
Schließlich setzten sie langsam ihren Spaziergang am Strand fort, unterhielten sich, umarmten sich oft, und schließlich erkannte Dan sein Hotel und ging zum Strand und sah ihre Hotels nebeneinander. Nachdem er ihre Zimmernummer mit einer letzten Umarmung und einem Kuss genommen hatte, ließ Dan sie los und ließ sie mit seiner eigenen zurück. Er wusste, dass er sie wiedersehen wollte.
Dan wachte spät am nächsten Morgen mit einem harten Schwanz und dem Bedürfnis zu pinkeln auf. Er stand auf und ging ins Badezimmer und beide Probleme verschwanden; Nachdem er geduscht und rasiert hatte, rief er in Gingers Zimmer an, erhielt keine Antwort, ging ins Café, um etwas zu essen, und ging dann ins andere Hotel, um sie zu finden.
Sie sah ihn am Pool, er war mit zwei seiner Freunde zusammen, und anscheinend waren auch die beiden Männer da, die die Mädchen am Vorabend abgeholt hatten. Die Männer trugen Sonnencreme auf die beiden Blondinen auf und ignorierten Ginger, die wie das fünfte Rad in der Gruppe aussah.
Dan wusste, was zu tun war; Er bestellte hastig sechs Margaritas an der Poolbar und kaufte für eine kleine Empfehlung einen großen Fedora, ein Tablett und ein Bartuch. Er zog den Fedora über die Augen, ging auf die jungen Leute zu und sagte mit seinem besten spanischen Akzent: Die Ergänzungen des Hauses? sagte. während Sie das Tablett auf einen Tisch neben der Gruppe stellen.
Mit Blick auf den Kellner, ein sanfter ?gnädiger Senior?
Er musste seinen Kopf beugen, um Dans Augen unter seinem Hut zu sehen, aber sobald er seine Baby Blues sah, sprang er auf und warf sie beide in den Pool und schlang seine Arme um sie. Dan stand hustend auf und wedelte mit den Armen, zog sie beide erneut nach unten, während Ginger seinen Todesgriff beibehielt.
Aber als sie ein drittes Mal zu stürzen drohten, ließ er sie los und ließ sie beide am Beckenrand in Sicherheit bringen. Zwei ertrunkene Mäuse wurden mit Hilfe mehrerer Hände aus dem Wasser gezogen und mit Handtüchern zum Abtrocknen versehen; Ginger stellte Dan der Gruppe vor, indem er erklärte, wie sie sich kennengelernt hatten, ließ aber alle guten Seiten aus.
Die Jungs waren nicht mehr glücklich darüber, einen älteren Mann in ihrer Gruppe zu haben, also konzentrierten sie sich auf die beiden blonden Mädchen und ignorierten ihn so gut sie konnten. Alice und Bee sahen für Dan aus wie zwei Schlampen mit großen Brüsten, künstlicher Bräune und Kichern; Sie bevorzugte Ginger, die am hellichten Tag wie ein frisches Bauernmädchen aus dem Mittleren Westen aussah.
Sein Gesicht war klar und seine Augen glänzten im Sonnenlicht; sein Verhalten war fröhlich und einladend, ein wahrer Genuss für Dan. Die beiden Teenager versuchten, die Mädchen zu überreden, an den Strand zu gehen, um sich ein Outfit auszusuchen, das sie kannten; Alice und Bee kicherten, erhoben aber keine wirklichen Einwände gegen die Idee.
Ginger war viel zurückhaltender, da sie keine schützende Bräune und keinen Freund hatte. Die Männer sagten, sie würden jemanden finden, wenn er gehen wollte. Dan sprang ein und bot Ginger an, einkaufen zu gehen, wenn die anderen an den Strand wollten. Alle außer Ginger waren sich einig, dass es das Beste wäre.
Nachdem sie alles entschieden hatten, verschwanden die vier Teenager, um Vorräte für den Tag zu sammeln, und ließen Dan und Ginger allein am Pool zurück.
Dan zog seinen Stuhl neben Ginger heran, legte seinen Arm um sie, beugte sich vor und flüsterte: Ich dachte, sie würden nie gehen?
Dann fragte er sie, was sie wirklich tun wollte, und zuckte nur mit den Schultern und nickte, bevor er erklärte, dass diese Reise für sie in letzter Minute war, da Alice und Bee sie erst begleiteten, nachdem sich ein anderer Freund zurückgezogen hatte. am Tag vor dem Start des Flugzeugs. Er wusste nichts darüber, wo er war oder was er zum Spaß zu tun hatte.
Dan machte ihr dann ein Angebot; Sie können am Pool bleiben und sich entspannen und die Sonne genießen, oder sie alle Vorkehrungen für einen unterhaltsamen Tag auf oder in der Nähe des Wassers treffen lassen. Ginger holte tief Luft und akzeptierte die zweite Option. Dan sagte ihr, sie solle ihre Sachen packen und für einen ganzen Tag bereit sein, um sie in fünfundvierzig Minuten hier zu treffen; Ginger explodierte wie ein Licht für sein Zimmer, und Dan eilte zu seinem Hotel- und Reservierungsschalter.
Als sie sich trafen, hatte Ginger ihre nassen Klamotten angezogen und eine große Umhängetasche und einen Strohhut hinzugefügt. Dan streckte seinen Arm aus und sie gingen; Ein wartendes Taxi fuhr sie zum Wasser hinunter, wo ein großes Boot Passagiere aufnahm. Das Boot war fast voll mit Passagieren und Ausrüstung.
Sie fanden ihren Platz unter einem großen Baldachin und genossen die Fahrt, während sie den Hafen und den Strand hinauffuhren. Nachdem sie direkt vor der Küste geankert hatten, begann die Crew mit dem Unterricht in Tauchsicherheit. Die Ausrüstung wurde vorgeführt und sie begannen, alle Passagiere mit Tanks, Gewichten und Paletten auszustatten.
Um es anzuziehen, musste Ginger ihre Shorts und ihr Hemd ausziehen, was enthüllte, dass sie einen Bikini trug. Es war klein, deckte aber alle notwendigen Teile ausreichend ab. Er bestand aus einem silbern schimmernden Material, und alle Riemen, die die Dreiecke verbanden, waren robust, als wäre der Anzug für den Einsatz im Wasser gemacht. Ihr Po war kein Tanga, aber das Design brachte die meisten ihrer engen Hüften zur Geltung.
Nachdem alle vorbereitet waren, wurden sie ins warme Wasser gebracht und erhielten weitere Anweisungen, bevor sie schließlich freigelassen wurden. Gingers Gesicht war ein wenig besorgt, aber es zeigte auch seine Überzeugung, dass er es tun würde; Dan versuchte, ihr Selbstvertrauen zu verbreiten, als sie das erste Mal in Wasser getaucht wurden.
Ginger tauchte schnell ins Wasser und schwamm zuversichtlich neben Dan, als sie das neue Land erkundete. Das Riff war nur wenige Meter unter dem Boot, das Wasser war kristallklar und voller Leben; Ginger fing bald an, auf dies oder jenes zu zeigen, wie auf einen der Fische, und zog an Dans Arm, um ihm einen anderen farbigen Fisch oder einen Korallenkopf zu zeigen.
Dan schaffte es schließlich, sie dazu zu bringen, mit ihm auf einem kleinen Stück Korallensand zu stehen, während die Wasserwelt um sie herumwirbelte. Er drehte sich zu ihr um und packte sie an der Taille, als sie ihre anmutige Gestalt auf und ab sah; dann hielt sie ihr Kinn mit beiden Händen und versuchte, sich an ihre Schönheit zu erinnern; Das funkelnde Licht macht es schöner denn je.
Ginger schien zu lachen, als er an die Oberfläche sprintete und wie ein silbrig schimmernder Fisch im Wasser auf das Boot zuschwamm.
Die Besatzung half ihnen, die Tanks und Gewichte herauszuziehen und Handtücher zu finden, mit denen sie sich gegenseitig für die Rückkehr trockneten. Einmal gab es Leckereien für alle, frisches Obst und kaltes Wasser halfen allen, sich zu erfrischen, und als Dan wieder auf dem Pier war, küsste Dan Ginger, während er seine Lippen mit Mangogeschmack genoss.
Sie umarmten sich auf der Rückfahrt zu ihrem Hotel, bis sie aus dem Taxi stiegen und Gingers Lobby im hellen Sonnenlicht betraten. Dan sagte Ginger, dass der nächste Teil des Tages ein Abendessen sein würde, gefolgt von Tanzen, er hätte bis 19 Uhr Zeit, sich fertig zu machen, dann würden sie sich hier in der Lobby treffen.
Ginger ging zurück in ihr Zimmer und als sie sah, dass das Zimmer leer war, sorgte sie dafür, dass sie sich auszog und ihren nassen Badeanzug aufhängte, schnappte sich ein sauberes Handtuch und duschte, bevor sie alles in ihre Tasche packte.
Er begann, das Salz und den Schweiß des Tages unter heißem Wasser zu reinigen; Ihre Brüste kribbelten und es gab eine warme Spannung nach unten, die sie ein wenig anspannen ließ. Seine Gedanken wanderten zu den Ereignissen dieses Tages und er musste jedes Mal lächeln, wenn er an Dan dachte; der Ausdruck der Überraschung, als sie ihn im Pool schlug, das Gefühl seiner Berührung, als sie zusammen auf dem Riff standen, der Geschmack seiner Lippen und das Gefühl seiner Zungenspitze, die sie auf dem Steg küsste.
Er bemerkte, wie sie ihre Brüste streichelte und ihre Brustwarzen verhärtete, während sie sich die Möglichkeiten vorstellte. Wie wäre es für einen Mann wie Dan, Sex mit ihr zu haben? Möchte er deine Brüste? Waren sie groß genug für ihn? Was würde er ihr antun? Was ist, wenn es ihm zu groß ist?
Er hatte die Beule in seiner Hose gesehen und seinen Schmerz gespürt, als sie sich verhärteten, als sie sich küssten, aber es war überall auf seiner Kleidung; wie war es wirklich? Er war sehr reif und raffiniert; Würde er wollen, dass sie Marktarbeiten erledigt, wie sich ihr eigenes Ding in den Arsch zu stecken? Ein Finger glitt zu ihrer Muschi, wo sie mit den Flüssigkeiten konfrontiert wurde, die aus ihr sickerten und dem Wasser, das über sie rann.
Ihre Gedanken wurden unterbrochen, als zwei Mitbewohner lautstark den Raum betraten und sie aufforderten, ihre Dusche zu beenden, da sie sich zum Ausgehen fertig machen mussten und es eilig hatten. Als sie in ein Handtuch gewickelt aus dem Badezimmer kam, um sich zu Alice und Bee zu gesellen, waren sie alle nackt und mit Fett bedeckt.
Alice begann, das Ende ihrer Nachmittage zu beschreiben, mit Bees gelegentlichen Unterbrechungen durch saftiges Geschwätz. Sieht aus, als hätten die Jungs mit den Mädchen gespielt, bevor sie überhaupt an den Strand kamen? Brüste und Mädchen wechselten sich mit Handarbeiten ab; am strand fingen die jungs an die mädels zu schmieren und brachten sie beide sehr schnell an den organismus.
Die Mädchen spielten alle möglichen Spiele, bei denen es um Berühren oder Trinken ging, bis sie die Jungs in die Brandung ziehen mussten, um sie abzukühlen, aber das funktionierte nicht, da sie bald gefickt wurden, während die Jungs scheißen. beim Surfen. Der Tag verlangsamte sich bald und sie verbrachten mehrere Stunden im Schatten eines großen Regenschirms, wobei die Männer mit jedem Zentimeter ihres Körpers spielten.
Alice und Bee begannen mit ihrer Dusche, während Ginger ihr Haar kämmte und ihr Make-up auflegte; Nachdem die beiden aus der Dusche gekommen waren, wählten sie ihre Abendoutfits, Röhrentops, Miniröcke mit G-Strings und flache Sandalen zum Tanzen. Sie sagten Ginger, dass sie Dinge wollten, die leicht zu entfernen und bei Verlust oder Beschädigung einfach zu ersetzen sind.
Ihre Haare waren offen und sie waren bereit zu gehen. Ginger trug einen schwarzen BH und ein Höschen unter ihrem kurzen schwarzen Kleid und trug auch ihre heilenden und großen baumelnden Ohrringe; Die drei Mädchen hätten sich nicht anders kleiden können, die beiden Blondinen sahen aus wie Prostituierte auf der Jagd, und Ginger war elegant auf einen Abend vorbereitet.
Die beiden Mädchen nahmen ihre Telefone und eilten aus dem Raum, sagten Ginger, sie solle nicht auf sie warten, da sie zu spät kommen würden; Er ließ Ginger allein, während sie in den Spiegel schaute und vor sich hin lächelte, während sie die letzten Anpassungen an ihrem Haar und Make-up vornahm.
Er wartete in der Lobby von Gingers Hotel, als Dan ankam, unfähig, das Lächeln zu unterdrücken, das sich auf seinem Gesicht ausbreitete, als er näher kam, weil er niedlicher denn je aussah; Sie fühlte sich wie Carry Grant in einem dieser alten Filme mit Mae West und wäre nicht überrascht, wenn sie ihn Big Boy nennen würde. ?Kleine Meise? und sie machten sich auf den Weg.
Das Taxi setzte sie in einem kleinen Restaurant ab, wo sie von einem kleinen, spießigen Mann im Smoking zu ihrem Tisch geführt wurden und sein schwarzes Haar nach hinten warf; Er zog den Tisch heran, ließ sie in der kleinen Nische aufeinander zugehen und wartete darauf, dass sie Wein bestellten. Dan versuchte, auf Spanisch zu bestellen, und der Kellner grinste; Ginger korrigierte die Bestellung in perfektem Spanisch, und der Kellner lächelte, verbeugte sich und ging.
Der kleine Raum war mit vielen halbvollen Tischen gefüllt; Es gab sogar einen Geiger, der leise im Raum spielte. Der Wein kam, und Dan bestellte das Abendessen für die beiden auf Englisch; Während des Abendessens tauschten sie ihre Gedanken über den Tag aus, und Dan nutzte jede Gelegenheit, sich vorzubeugen und an Gingers Ohr zu knabbern. Ginger zeigte ihre Absicht gerne an, indem sie ihre Hand auf Dans legte und sie sanft drückte.
Dann saßen sie mit sich berührenden Hüften und Hüften da, mit einem kleinen Glas Wein in der Hand; Ginger legte schließlich ihre linke Hand auf Dans Knie und kratzte leicht sein Bein, bis es auf seinem harten Schwanz landete. Dort angekommen fing er ihre Männlichkeit ein und streichelte sie von der Wurzel bis zur Spitze, tauchte sogar seine Hand zwischen ihre Beine, um ihre Eier zu umarmen; Aus Sorge, der Kellner könnte bald zurückkommen und ihn mit seinem allwissenden Lächeln in Verlegenheit bringen, spreizte sie für Dan ihre Beine und ließ ihn gehen.
Nachdem sie den Ingwermann vermessen hatten, gingen sie und nahmen ein anderes Taxi, das sie zu der Cantina brachte, wo Dan die Nacht zuvor verbracht hatte.
Als Dan die Taxifahrt bezahlte, gab er dem Taxifahrer ein besonders großes Trinkgeld und blinzelte bei dem Vorschlag, dass sie vielleicht am Ende des Abends nach Hause fahren sollten; Als er vom Taxi zurückkam, packte er Ginger am Arm und führte ihn in die laute Cantina.
Sie fühlten sich sofort von der lauten und fröhlichen Mariachi-Musik der Band angezogen; Sie fanden mitten in der Menge einen leeren Tisch, bestellten ihre Drinks und ließen sich nieder, um den Abend zu genießen. Nebenan gab es eine kleine Tanzfläche, auf der sich Dan und Ginger einigen anderen anschlossen, um ihre Körper zur Musik in Bewegung zu bringen.
Dan schaffte es, sich in den meisten Songs zurückzuhalten, aber Ginger war ein bewegendes Gedicht; es bewegte sich mit der Musik und es war, als würde es Musik werden; steht bald im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit aller.
Da es die Musik erlaubte, packte oder berührte Dan sie, so gut er konnte, aber er versuchte, den Blitz in einer Flasche zu halten. Wenn sie zu ihrem Tisch zurückkehrten, umarmte sie ihn fest und ließ sich von ihm leicht streicheln, während sie ihren Kopf auf seine Schulter oder Brust legte.
Dan fand, dass der Abend gut verlaufen war, er war glücklich, und Ginger schien sich wirklich zu amüsieren, aber kurz nach Mitternacht fragte er, ob sie ausgehen könnten, weil er etwas frische Luft wollte.
Dan übernahm die Führung, und bald gingen sie mit seinem Arm um ihre Schultern und ihrem um ihre Taille die Straße hinunter. Auf die Frage, ob mit ihr etwas nicht in Ordnung sei, kicherte sie und verneinte sie, da sie nur im Mondlicht mehr allein mit ihr sein wollten, kehrten sie in ihre Seewege zurück.
Als sie die Ufermauer erreichten, wandten sie sich einander zu und begannen sich zu küssen; Ingwer schien in Dans Armen zu schmelzen, während sich ihre Zungen weiter duellierten. Er streichelte ihre Schultern, ihren Rücken und ihren Hintern, während sich ihre festen Brüste gegen ihn drückten. Schließlich unterbrach er den Kuss und bat darum, wieder in die Kabine gebracht zu werden, und als er dort ankam, bat er Dan, seine Schuhe auszuziehen und seine Füße zu reiben, wie er es in der Nacht zuvor getan hatte.
Ginger murmelte und wackelte mit den Zehen als Reaktion auf ihre Manipulationen und fragte dann leise, ob sie ihre Nylonstrümpfe ausziehen könne. Ohne zu zögern legte sie beide Hände auf ihr rechtes Bein und fand leicht die Spitze des Scherenmaterials, das sie begonnen hatte, ihr Bein herunterzurollen, und genoss die Wärme und Weichheit ihrer Haut, wenn sie seiner Berührung ausgesetzt war.
Als er die Rolle zu seinen Schuhen legte, wandte er seine Aufmerksamkeit der anderen Seite zu und ließ seine Hand sein Bein hinauf gleiten, bis seine Finger wieder die Oberseite des Materials fanden; Er spürte die Wärme aus seinem Kern kommen, ignorierte sie vorerst und begann damit, die Socke auszuziehen und sein Bein zu streicheln, was sie beide genossen.
Er würfelte den ersten mit dem zweiten und trat zurück, um sie zu bewundern; die Brise fegte lose Haarsträhnen aus ihrem Gesicht, und der Mond ließ ihre Augen funkeln, als sie ins Wasser blickte.
Als er sich Dan näherte, flüsterte er leck mich, während er ihn ansah.
Dan war sich nicht sicher, ob er es richtig verstanden hatte, also zögerte er, das als Nein aufzufassen.
Bitte leck mich? bat.
Dan bewegte sich schnell, legte seine Hände auf ihre Knie und spreizte sie, während sein Gesicht auf seine Mitte fiel; Ginger schob ihren Arsch nach vorne, ihr Höschen war mit Muschi bedeckt und traf auf ihre Zungenspitze, und sie seufzte. Dan stellte fest, dass sich seine Fotze warm anfühlte und das kleine Stück Stoff bereits feucht von seinen Sekreten war; Er drückte seine flache Zunge auf und ab, während er mit seinem Hintern wackelte und anfing, als Antwort zu murmeln.
Beide erkannten gleichzeitig, dass ihr Höschen unterwegs war; Sie arbeiteten schnell, um die Situation zu korrigieren, ihr Höschen baumelte bald von einem Knöchel. Dans Zunge machte sich sofort wieder an die Arbeit; Er öffnete seine Lippen, fand ihr heißes Loch und suchte ihren Kitzler.
Ein scharfes? OH? Sie sagte Dan von Ginger, dass sie es gefunden hatte und drückte sie, um an den kleinen harten Kügelchen zu saugen und ihre Muschi von ihrem geschrumpften Anus bis knapp hinter ihre Klitoris auf und ab zu lecken. Ginger verließ die zurückgelehnte Position, um sich aufzusetzen, klammerte sich an Dans Kopf und zog ihn fester auf die Katze; Sie kam mit einem süßen Stöhnen und einem Verschluss und rieb ihre Hüften an ihm.
Dan fand sich unerwartet zurückgedrängt, wo er Ginger fangen musste, als er von seiner Stange sprang und seine Sachen schnappte, und Ginger Hand ihn vom Strand zurück auf die Straße schleifte. Das Taxi, das ein paar Minuten zuvor angekommen war, stand für sie bereit, Ginger stieg zuerst ein, setzte sich und während Dan dem Fahrer Anweisungen gab, attackierte er seine Hose, bevor er sich setzte, öffnete seine Hose und zog seinen Schwanz heraus.
Er stellte fest, dass er auf dem Weg war, vollkommen hart zu werden, noch bevor er sich in den Sitz fallen ließ, als er versuchte, sich mehr Platz und Komfort zu verschaffen, während er Dans harten Schwanz schluckte. Der Taxifahrer trat vor, aber seine Augen konzentrierten sich auf Ginger, als er sich auf seinen Knien neu positionierte, um besser an Dans dickem, hartem Schwanz zu saugen.
Dan war jetzt in der Lage, hinter sie zu greifen und am Saum ihres Kleides zu ziehen, während sie ihm einen heftigen Blowjob gab und ihn ihren Arsch streicheln ließ; Sie stöhnte nur, als sie an seinem Schwanzkopf saugte und versuchte, sich mehr in ihren geschickten Mund zu schieben, aber Ginger behielt die Kontrolle und hielt sie am Rande des Abspritzens, bevor sie ihn zu weit kommen ließ.
Am Ende der Fahrt waren Dan und der Taxifahrer in Schwierigkeiten, und nachdem Dan dem Mann etwas Geld zugeworfen hatte, gingen er und Ginger zum Hotel, während der Taxifahrer wegfuhr, um sich selbst zu erleichtern.
Ginger und Dan eilten durch die ruhige Lobby und warteten mit erstickendem Gekicher auf die Ankunft des Aufzugs. Sie sahen sich um, um zu sehen, ob jemand bemerkte, wie Dans Hose von seinem harten Schwanz, der gerade in seiner Hose steckte, herausgezogen wurde.
Im Aufzug verstummte Ginger und trat einen Schritt zurück, um allein zu stehen, bis sich die Türen öffneten. Er nahm Dans Hand, um in sein Zimmer zu gehen, aber als er die Tür öffnete, ging er voraus und setzte sich auf einen der Stühle auf der anderen Seite des Zimmers.
Dans fröhliche Stimmung brach zusammen und ?Ginger? Ist irgendwas falsch??
Er nickte nur und antwortete leise: ‚Ich habe das noch nie gemacht.‘
Bist du Jungfrau?
Er lächelte und sagte: Nein, Dummkopf? aber zum ersten Mal gehe ich mit einem Mann in ihr Zimmer? über Nacht bleiben?.
Dan nahm einen ernsten Blick auf sein Gesicht und fragte: Möchtest du zu dir zurückgehen?
Ingwer ?nein?
Willst du reingehen und duschen?
Nummer.
Willst du aufstehen und reden?
Nummer.
Dans Lächeln kehrte zurück, als er durch den Raum ging; Er streckte zuerst die Hand aus, um ihr beim Aufstehen zu helfen, öffnete dann die Vorhänge, schaltete die Zimmerbeleuchtung aus und bat Ginger, aus dem Fenster zu schauen. Er stand direkt hinter ihr und bat sie, ihr Bild im Fenster zu betrachten, nicht draußen. Er sagte ihr, dass er wollte, dass sie ihn so sah, wie er sich selbst sah; Dann beschrieb er, was er im Spiegel sah.
Er sagte, er habe eine schöne Frau voller Selbstvertrauen und Energie gesehen; außerdem erkannte er, dass es einzigartig, einzigartig war. Sie legte ihre Hände auf ihre Arme direkt unter ihren Schultern und bat ihn, ihr in die Augen zu sehen.
?Schauen Sie tief? sagte.
Er sagte, er sehe eine Not in diesen smaragdgrünen Augen; nicht nur ein körperliches Bedürfnis, sondern mehr als das Alleinsein, das Bedürfnis, mit jemand Besonderem zusammen zu sein. Er sagte ihr, sie sei wie eine Königin; Er muss aufstehen und seinen Kopf hoch halten, als würde er sein eigenes Königreich untersuchen.
Sie spürte, wie sie ihre Haltung veränderte, um sie aufrechter zu machen, und ihren Kopf so hielt, wie es eine Königin vor einem königlichen Hof tut. Sie öffnete ihr Kleid; Er ließ es in eine schwarze Pfütze zu seinen Füßen fallen.
Ja, Majestät? Er presste seine Lippen dicht an ihr Ohr. Sie flüsterte.
Sie löste die Haken auf der Rückseite ihres BHs und drückte mit ihren Fingern, während sie ihren Körper umkreisten, um ihre engen Brüste zu fassen. Er lehnte sich gegen seine Brust, drückte seinen Rücken durch und murmelte, während er sein Fleisch mit seinen Händen manipulierte.
Sie wich ein wenig zurück und drehte ihn herum, dann ging sie auf ein Knie, wie es ein Ritter vor ihrer Königin tun würde, nahm ihre Hand, küsste ihren Ringfinger und verbeugte sich flehentlich. Nach ein paar Sekunden hob er seine Augen, um ihre zu treffen, dann beugte er sich vor und küsste den Hügel direkt über ihrer Klitoris.
Er stand auf, nahm sie in seine Arme und trug sie sanft zu dem Bett, das er gelegt hatte, bevor er sich daran machte, das Licht weiter zu dimmen, die Vorhänge zu schließen und sich auszuziehen. Er tauchte auf der anderen Seite des Bettes auf und zog sie über sich, bevor er die Hand ausstreckte; Er küsste sie und sie begannen sich zu streicheln, zu liebkosen und sich als Liebende zu entdecken.
Dan bewunderte ihre Brüste, sie waren so eng und ihre Warzenhöfe waren groß und dunkel, ihre Brustwarzen ragten heraus wie kleine Schlösser in perfekten Bergen. Sein Hintern war klein und straff, seine Beine lang und schlank. Er hob ein Bein gegen Dans Oberschenkel und rieb seine Fotze; es war heiß und hinterließ eine kleine Feuchtigkeitsspur, als es auf und ab glitt.
Dan fing an, ihren Körper zu küssen, angefangen bei ihrem Kinn, dann bei ihren Ohren und ihrem Hals; Er küsste sie bis zu ihren Brustwarzen, während ihre Finger die Umrisse ihrer Fotze nachzeichneten. Sie verbrachte dann Zeit damit, zu saugen, indem sie ihre Brüste in ihren Händen hielt und ihre Brustwarzen von rechts nach links wechselte, und versuchte, sie zusammenzuziehen, um einen großen Hügel zu bilden, um beide Brustwarzen gleichzeitig in ihren Mund zu bekommen.
Bald fand er sich zwischen ihren Beinen wieder, Hände auf ihren Arschbacken, Mund, der heiße Luft über ihre Muschi atmete; Ginger spreizte ihre Beine auseinander und präsentierte sich ihrem Geliebten vollständig, indem sie ihre Knie anhob.
Er fing wieder an, sie zu lecken, beginnend mit leichten Klopfen auf seiner Zungenspitze, dann leckte er ihren Mund, durchbohrte ihr Loch mit seiner Zunge und drehte sie um ihre Klitoris, während er anfing, ihre Hüften in ihr Gesicht zu drücken.
Dan hätte die Nacht damit verbringen können, ihre Muschi zu befriedigen, aber er brachte sich dazu, ihr Gesicht zu küssen und sie es schmecken zu lassen, während er die Spitze seines Schwanzes zwischen ihre Lippen legte; Er neckte sie eine Weile und rieb sich an seinem nassen Schlitz auf und ab. Um sich zu beherrschen, hielt sie seinen harten Schwanz in ihren Händen und erlaubte ihr, ihre Hüften gegen ihre Härte zu bewegen.
Schließlich verschränkte er seine Knöchel hinter sich und erstarrte, hob seine Hüften, als er seinen Schwanz losließ und begann, langsam und stetig in seine Tiefen einzutauchen. Er ging so weit er konnte, dann wich er zurück und erlaubte ihnen, ihre Position anzupassen, bevor er dieses Mal viel tiefer tauchte; Er stand da, was ihm wie eine Ewigkeit vorkam, bis er eine kleine Bewegung begann, die seinen Schwanz um sein schlüpfriges Loch wirbelte.
Sie reagierte, indem sie ihre Hüften leicht drückte, gerade genug, um sie zu spüren, wenn sie sich bewegte. Sie setzten ihren Tanz lange fort und bauten langsam ihre Bewegungen auf, bis Dan fast vollständig aus seinem Rhythmus brach und anfing, Ginger mit vollen, kraftvollen Tritten zu schlagen; Ginger reagierte auf den Stoß und grunzte bei jedem Schlag.
Dan milderte seinen Angriff und stöhnte frustriert, bis Ginger ihn herumrollte, ihn auf die Knie brachte und seinen immer noch harten Schwanz zurückzog, bis er wieder auf ihr war; Sie drehte sich um, um ihn zu ficken, griff nach ihren Hüften und benutzte eine rollende Bewegung an ihren Hüften, die sie herunterrutschte und jedes Mal ihren G-Punkt berührte. Sie sah abwechselnd zwischen ihren Brüsten hindurch, um zu sehen, wie er sie drückte, als sie frei unter ihren Brüsten schwankte, und blickte auf, während sie zustimmend knurrte.
Dan beugte sich vor, lehnte sich zurück, befreite seine Hände, um ihre Brüste zu greifen und an ihren Brustwarzen zu ziehen; es tat Ginger stieß ein Heulen aus, als sein Orgasmus durch seinen Körper ging, Dan spritzte sein Ejakulat ein letztes Mal in ihr wartendes Loch.
Dan könnte es eines Abends schaffen und mit Ginger in seinen Armen einschlafen, aber all das würde nicht passieren; nun war sie vollständig geöffnet und nach einer kurzen Stille begannen seine Hände seinen Körper zu streifen. Er spielte mit den Haaren auf seiner Brust und spürte den Bart an seinem Kinn, als sie sich küssten und aneinander nagten; Ihre Hand schmiegte sich bald an Dans Schwanz, als die Katze dagegen war, als er sein Bein über ihre Hüften warf.
Es war nicht sanft, aber auch nicht hart, also fing er an, sie und ihre Eier zu streicheln, um sie wiederzubeleben. Seine Aufmerksamkeit war nicht umsonst, als er auf Dans Schwanzmanipulation reagierte, er stöhnte, als er ihn gegen seinen Hügel bewegte. Sie wurde ermutigt, sich über den Rücken zu rollen, und Ginger bewegte ihre Hüften, um seinen Schwanz mit köstlichen Ergebnissen an ihrer Klitoris zu reiben.
Dan hielt sie aufrecht, indem er zuerst ihre Brüste hielt; dann legte sie ihre Hände auf ihren Hintern und erlaubte ihr, sich nach vorne zu lehnen, so dass sie sanft ihre Brust streichelte, während sich ihre Brustwarzen bewegten. Dan war nicht jung genug, um seine Eier so schnell zu entleeren, aber er war auch nicht alt genug, um auf die sinnlichen Gesten dieser schönen Frau zu reagieren, also blieb sein Schwanz schön hart, denn Ginger bereitete beiden große Freude .
Gingers Bewegungen wurden unberechenbar und ließen sich von einem weiteren Orgasmus verzehren, dann beschloss sie, ihre Suche zu erneuern. Dan nutzte ihre wechselnden Bewegungen und rollte ihn auf das Bett, drehte ihn um 180 Grad, legte ihn in der 69-Position auf ihn und fickte, während sie an seinem Penis saugte. Er genoss das Vergnügen seines offenen Kameraden; Die mit ihrer Sahne vermischten Säfte ergaben einen schwindelerregenden Cocktail.
Ginger fing an, ununterbrochen an ihm zu saugen, aber Dan merkte bald, dass er sich nicht auf sie konzentrieren konnte, weil er die ganze Zeit kleine Orgasmen hatte, oder sie ihn mit einer Berührung oder einem Kneifen überraschte, was ihn von seiner Aufgabe ablenken und dazu veranlassen würde stöhnen oder schreien. Er arbeitete in ihrer Fotze und benutzte dabei all die Fähigkeiten, die er sich im Laufe der Jahre angeeignet hatte.
Dan spürte, wie es sich auf ein weiteres großes O zubewegte; Er wollte so viel Bodenbeben wie möglich, drehte sich wieder um und stieß seinen Schwanz schnell zurück in ihre überhitzte Fotze, während er ihren Körper mit ihrem bedeckte.
Er vergrub sein Gesicht in dem Haarbüschel an seinem Nacken, packte sie an den Schultern und begann sie mit aller Kraft zu ficken; Er mag diese Runde begonnen haben, aber um Gottes willen, er würde sie beenden. Lebkuchenschreie der Leidenschaft klangen jetzt in seinen Ohren, und seine Finger kratzten seinen Rücken, als er ein verzweifeltes Ende machte; Ihr Orgasmus brach wie eine Flutwelle über sie herein, die Dan veranlasste, sie loszulassen, und die beiden verstummten, klammerten sich keuchend aneinander.
Der Rest der Nacht war eher wie ein Traum; Jeder von ihnen musste aufstehen und ins Badezimmer gehen, also kuschelten sie sich irgendwie unter die Decke und schliefen ein, bis die Sonne, die durch die Vorhänge lugte, den kommenden Morgen ankündigte.
Dans erster Moment echter Klarheit kam, als er es schaffte, seine Augen zu öffnen und Gingers Gesicht zu sehen, während er in seinen Armen schlief. Sie lächelte, als sie seine sanften Züge betrachtete, den rötlichen Schimmer ihrer Haare um ihr Gesicht, ihre perfekt geschwungene Nase, die klare Haut auf ihren Wangen und das sanfte Rosa ihrer Lippen, die sich zu einem kleinen Lächeln kräuselten.
Er war fast aufgewacht, als er sich zu bewegen begann und kleinere Anpassungen an seinem rauen Körper mit grauen Haaren und Falten vornahm. Ein Arm war unter ihm, aber mit dem anderen streichelte er ihre Schulter, Seite und Hüfte durch die Laken, die sie beide bedeckten. Er fuhr mit seinen Fingern durch sein Haar, als seine Augenlider sich flackernd öffneten und seine Augen auf ihre gerichtet waren.
?Guten morgen Liebling.? Er bot an.
Er lächelte bei seiner Antwort.
Sie duschten zusammen und spielten sanft mit den Körpern des anderen; Sie sprachen kein Wort, nicht über die letzte Nacht, sondern darüber, was der neue Tag bringen würde, und es wurde beschlossen, alle ihre Habseligkeiten umzuziehen, damit der Rest der Woche ohne all die Komplikationen von Mitbewohnern und Mitbewohnern viel einfacher werden würde Freunde. Ginger tat ihr Bestes, indem sie das verwendete, was sie an ihrer Kleidung fand.

Hinzufügt von:
Datum: Oktober 27, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert